Samstag, 21. Februar 2015

[Rezension] Mordinstinkt






Es könnte so schön sein an dem idyllischen Waldsee in der Eifel - wäre da nicht die Leiche einer zu Tode geqäulten jungen Frau, die spielende Kinder im Wasser entdecken. Irgend etwas an dem Fall erinnert Kommissar Kurt Laubach an eine ungeklärte Serie vermisster Frauen, die bereits mehrere Jahre zurückliegt. Aber zunächst ist die Gegenwart wichtiger, denn weitere Frauen verschwinden. Darunter befindet sich auch Edith, die Freundin seines ehemaligen Schulkameraden Roger Peters. Laubach und Peters wissen eines nur zu genau: Bleibt der Täter bei seiner bisherigen Vorgehensweise, haben sie nicht mehr viel Zeit, Edith lebend zu finden.




Ich war zunächst aufgrund des Klappentextes sehr gespannt auf die Geschichte und ging daher auch mit recht hohen Erwartungen ans Lesen. Leider wurden die nicht ganz zufriedengestellt. 
Die Geschichte wird aus der Sicht von gleich mehreren Protagonisten erzählt. So lernt man am Anfang viele verschiedene Perspektiven kennen und das Buch beginnt so recht viel versprechend. 
Leider jedoch, sind mir die Charaktere ein wenig fremd geblieben, da sie nicht wirklich ausgebaut werden und man sie nur oberflächlich kennen lernt. Ich konnte mich mit keinem von ihnen identifizieren und auch nicht mit ihnen fiebern. Hier hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. 
Obwohl die Handlung viele Möglichkeiten bietet, so war doch einiges vorhersehbar und nur wenige Spannungsmomente gegeben. 
Die Landschaft der Eifel wurde hingegen sehr ausführlich und schön beschrieben und man konnte sich die Umgebung sehr gut vorstellen. Hier merkt man, dass der Autor sich auskennt, da alles sehr authentisch wirkt. Dies ist ein klarer Pluspunkt. Auch der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm zu lesen, da er einfach gehalten ist. 



Ein Eifel-Krimi, der sich zwar gut lesen lässt, mich jedoch leider nicht ganz überzeugen konnte.






Kommentare:

  1. gut geschriebene review! ich war von den paar krimis die ich bis jetzt gelesen habe leider nie so begeistert und steh mehr auf die klassischen liebesromane ;)

    liebst, laura
    http://www.diamondsandcandyfloss.com

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Review, mir liegen Krimis nur generell nicht so :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen