Dienstag, 24. März 2015

Gemeinsam lesen



Hallo ihr Lieben, 

schon ist wieder Dienstag und Zeit für die "Gemeinsam Lesen" Aktion. Sie stammt von Asaviel und wird von Weltenwanderer und Schlunzenbücher weitergeführt. 





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?  

Ich lese derzeit "Der Jahrhundertsturm" von Richard Dübell und bin auf Seite 509 von 1046.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Lily hatte zugesehen, wie Paul, Louise und Moritz aus der Wohnung stürmten.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)


Ich bin nun ja ca. bei der Hälfte des Buches und weiß gar nicht so recht wie ich es finden soll. Zum einen ist die Geschichte, die sich auch viel um die Anfänge der Bahn dreht sehr interessant. Zum anderen ist alles sehr langatmig und irgendwie steif geschrieben. Ich fühle mich zu keinem Protagonisten verbunden und mir liegt auch niemand besonders am Herzen. Das ist sehr ungewöhnlich für mich denn normalerweise bin ich immer für mindestens eine Person Feuer und Flamme. Hier sind alle irgendwie sehr distanziert zu mir. Ich bin gespannt wie es noch weiter gehen wird, aber ich glaube zu meinen liebsten Büchern wird dieses Buch nie zählen, was sehr schade ist. Der Autor scheint sich sehr viel Mühe mit Recherchen gemacht zu haben. 


4. Welches Buch würdest du einem absoluten Lesemuffel empfehlen, um ihn davon zu überzeugen, dass Lesen einfach das absolut Tollste ist? Und warum gerade dieses Buch?


Das ist für mich ziemlich einfach, denn genau so etwas habe ich schon einmal erlebt. ;)


Ein sehr guter Freund von mir konnte sich nie für das Lesen begeistern und hat auch nie verstanden wie ich derart viele Bücher haben konnte. Als er wieder einmal bei mir war und sich erneut voll des Staunens mein Bücherregal angeschaut hat, hat er auch den neuesten Harry Potter (es war damals Band 5) gesehen. Er konnte gar nicht glauben wieso man ein so langes Buch freiwillig lesen will, wo es ja eh verfilmt wird. 

Also habe ich ihm gesagt er solle doch einfach mal den ersten Band mitnehmen und lesen. Denn egal wie gut man die Filme kennt und wie oft man die Bücher schon gelesen hat. Harry Potter wird mir nie langweilig und es macht immer wieder aufs neue Spaß über die Seiten zu fliegen und Harry und seine Freunde zu begleiten. 
Mein Freund hat also Harry Potter mitgenommen und ich dachte zunächst, ich würde das Buch bestimmt nie wieder sehen so lange wie er zum Lesen brauchen würde. Umso erstaunter war ich dann als er zwei Wochen später wieder bei mir war und gefragt hat ob er die anderen denn auch ausleihen könnte. Tja und seit dem liest er wirklich ab und an sehr gerne. Er ist zwar bei weitem keine Leseratte geworden, aber zumindest ein bisschen konnte ich ihm über Harry Potter die Freude am Lesen näher bringen.


Welches Buch würdet ihr einem Lesemuffel empfehlen und warum? Ich bin sehr gespannt auf eure Ideen. :)

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Schade, dass dir das Buch nicht so zusagt. Ich hatte es auch schon auf dem Schirm, da ich Historische Romane grundsätzlich sehr gerne, wenn auch eher sporadich lese. Bei "Der Jahrhundertsturm" werde ich wohl noch einen Blick in die Leseprobe werfen, mal sehen, vielleicht sagt es mir ja mehr zu. Ich wünsch dir trotzdem noch viel Spaß mit dem Buch und hoffe, die letzten Seiten können dann noch überzeugen! :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,

    so ähnlich ging es mir mit meiner Schwester. Allerdings nicht mit Harry Potter. Damit hätte sie mich womöglich erschlagen ;-) Aber sie konnte ich für Young Adult begeistern. Auch hier kann man nicht zwingend davon sprechen eine neue Leseratte gewonnen zu haben. Aber hin und wieder ein Buch ist doch schon mal ein kleiner Erfolg ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Janina von
    Auszeit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ein kleiner Erfolg ist ja besser als gar keiner^^

      Löschen
  3. Huhu!

    Dein aktuelles Buch klingt ja nicht so gut... Wie schade! :-(

    Aber toll, dass du einen Lesemuffel zumindest ein bisschen "bekehren" konntest! Harry Potter ist toll, mir ist eh ein Rätsel, wie man die Bücher NICHT lieben kann. ;-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde das auch nie verstehen, wie jemandem die Bücher von Harry Potter nicht gefallen können.

      Löschen
  4. Ui, schon wieder Harry Potter XD Ich bekenne mich als Angehörige der rätselhaften Gruppe, die Harry Potter nicht liebt. Ich fand den ersten bis dritten Band toll, den vierten und fünften okay und die letzten beiden langweilig, den letzten habe ich nicht mal mehr richtig gelesen ^^ Ich fand die Fanfiktions irgendwann deutlich besser als das Original :D Tja, so kanns gehen...

    Liebe Grüße
    Filia
    Gemeinsam Lesen #12 Mit absolut köstlicher Lektüre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na immerhin haben dir drei gefallen und das ist ja schon mal besser als gar nichts ;)

      Löschen
  5. Hallo,
    also Harry Potter läuft einem ja heute wirklich oft übern Weg (bei mir auch :-) ) Das Buch scheint ja wirklich eine besondere Wirkung auf die Menschen zu haben.
    Dein Buch habe ich selbst noch nicht gelesen. Ich habe es aber auch schon erlebt, dass ich mit den Charakteren eines Buches nicht warm geworden bin. Dann fällt es oft schwer, überhaupt einen Zugang zum Buch zu bekommen.
    Ich hoffe, es wird noch besser.
    LG Kristin

    AntwortenLöschen