Sonntag, 15. März 2015

[Rezension] Traust du dich?






>>Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.<< Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen. Darragh.





"Traust du dich?" ist nicht meine erste Bitter Sweets Geschichte aber auch sie hat mich, wie schon ihre Vorgänger, komplett überzeugt und gut unterhalten. 
Das Cover ist meiner Meinung nach sehr gelungen, da grün und Kleeblätter typisch für Irland sind und sich die Geschichte dort abspielt. Auch im Buch selbst findet man am Anfang jedes Kapitels ein Kleeblatt, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. 
Die Geschichte ist emotional aber auch spannend geschrieben und hat einen angenehmen Schreibstil, der sich gut lesen lässt. 
Obwohl "Traust du dich?" eine recht kurze Geschichte ist, mit gerade mal ca. 80 Seiten, so erhält man dennoch viele Informationen zur Umgebung und kann sich ein gutes Bild davon machen. 
Auch die Charaktere haben mir gut gefallen, wenn auch Lily die einzige ist die man wirklich gut kennen lernt. Die anderen Protagonisten stehen eher im Hintergrund und werden nicht ganz so detailliert dargestellt. Man kennt die Personen längst nicht so gut wie in "normal" langen Bücher, aber für die Kurzgeschichte hier, sind die Informationen völlig ausreichend.




Wer Lust auf eine kurze aber spannende Liebesgeschichte hat, der ist bei "Traust du dich?" genau richtig. Ich kann die Bitter Sweets Reihe allgemein nur empfehlen, da ich mich jedes Mal aufs Neue gut unterhalten fühle.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen