Mittwoch, 1. Juli 2015

Monatsrückblick Juni 2015


Hallo meine Lieben, 

ich habe mich nun entschlossen jeden Monat einen kleinen Rückblick zu posten, um euch noch einmal in Kurzfassung zu zeigen, welche Bücher mich den Monat über begleitet und wie sie mir gefallen haben. 

Dieser Monat lief ganz gut und ich habe einige interessante Bücher gelesen und viele neue sind bei mir eingezogen. Leserunden hatte ich diesen Monat nicht so wirklich viele, aber das darf auch mal sein. So habe ich mehr Zeit für mich gehabt und auch gerne mal draußen bei schönem Sonnenschein zu einem Buch gegriffen. 



Gelesene Bücher:



"Gated - Die letzten 12 Tage" war für mich sehr spannend zu lesen, denn ich hatte zunächst gar nicht so richtig auf dem Schirm wo genau die Protagonisten leben bzw. was genau ihre Gemeinschaft darstellt. Als ich dann nach und nach auf die Lösung kam, war es für mich sehr interessant die Reaktionen zwischen der Gemeinschaft und Außenstehenden zu sehen. Die Geschichte hat ein sehr schönes in sich geschlossenes Ende und so könnte der Band auch gut als Einzelband stehen. Daher bin ich nun doppelt gespannt wie es im zweiten Band weiter gehen wird.
Bewertung: 4/5 Herzen




"Ich fürchte mich nicht" war für mich die größte Überraschung im Juni und zugleich auch mein Lese Highlight in diesem Monat. Ich hatte schon viel gutes über das Buch gehört, bevor ich es selbst gelesen habe. Allerdings hatte ich nicht damit gerechnet, dass es so unfassbar gut ist. Ich bin absolut begeistert von den Charakteren, der Welt und der Geschichte. Eine der besten Reihen, denen ich dieses Jahr begegnet bin. Auch hier freue ich mich schon sehr auf Band 2, der gaaanz weit oben auf meiner Wunschliste steht. 
Bewertung: 5/5 Herzen





"Sturmhöhe" hat mich leider gar nicht begeistern können und ich bin wirklich enttäuscht von dem Buch. Ich konnte mich mit keinem einzigen Charakter identifizieren, sondern fand alle sehr blass und unrealistisch dargestellt. Auch hat mir ein klarer roter Faden und eine Hauptfigur gefehlt, auf der der Fokus liegt. Der Schreibstil konnte mich auch überhaupt nicht überzeugen, denn egal welche Emotionen dargestellt wurden, es kam einfach nichts bei mir an. Die Geschichte wirkte mangels Emotionen, auf mich sehr stumpf und langweilig und ich musste mich wirklich durch das Buch quälen.
Bewertung: 3/5 Herzen




"Eine Braut auf Bestellung" hat mich wiederum komplett überzeugt und begeistert. Ich habe das Buch (wie alle Bücher von Deeanne Gist) regelrecht verschlungen. Ich liebe Deeanne Gist's Schreibstil, bei dem es neben einer ordentlichen Portion Romantik auch immer einiges zu Lachen und Schmunzeln gibt. Ihr Schreibstil ist so frisch und lebendig und sie webt historische Fakten derart leicht in die Geschichte ein, dass ich jedes Mal das Gefühl habe, eine Zeitreise zu machen, bei der ich die ganze Welt um mich herum vergesse. 
Bewertung: 5/5 Herzen





"Das Lied der Dunkelheit" hat mich manchmal fast zum Wahnsinn getrieben. Immer wieder habe ich geschwankt und konnte mich nicht entscheiden, ob es mir nun gefällt oder nicht. Und ich bin mir immer noch unschlüssig. Die Grundidee der Geschichte und die Charaktere sind total interessant und das Buch ließ sich zudem sehr gut lesen und mir war eigentlich nie langweilig. Dennoch kam ich mit den Charakteren bzw. deren Eigenschaften und Verhalten nicht ganz klar. Immer wieder haben sie meiner Meinung nach total unlogisch reagiert und wirkten dadurch auf mich nicht sehr glaubwürdig. Ich bin sehr gespannt, wie oder ob sie sich in Band 2 weiter entwickeln werden.
Bewertung: 3/5 Herzen



"Die widerspenstige Braut" ist ebenfalls von Deeanne Gist und wie sollte es anders sein, auch dieses Buch von ihr hat mich wieder komplett begeistert. Ich liebe einfach ihren erfrischenden Schreibstil und ihre Figuren, die sie immer mit so viel Liebe gestaltet. Auch dieses Buch war bestimmt nicht mein Letztes von ihr ;)
Bewertung: 5/5 Herzen



"Jane Eyre" hat mir sehr gut gefallen und ich liebe das Buch genauso sehr wie die Bücher. Besonders mag ich an Jane, dass sie nicht die typische Heldin verkörpert, welche eine hübsche Schönheit darstellt, sondern sie ist eher unscheinbar und überzeugt durch ihre Intelligenz und ihren Scharfsinn. Wirklich eine tolle Figur!!
Bewertung: 5/5 Herzen








"Isola" war leider eine Enttäuschung für mich. Die Charaktere sind extrem klischeehaft und unglaubwürdig und die Handlung selbst wirkt ebenfalls unrealistisch und konstruiert. Absolut nicht empfehlenswert.
Bewertung: 2/5 Herzen








"Schattentraum" ist der Debütroman von Mona Kasten und meiner Meinung nach, trotz kleinerer Schwächen sehr gelungen. Besonders gefallen hat mir die Hauptfigur Emma, da sie keine typische Protagonistin darstellt, die immer gerettet werden muss, sondern auch selbst mutige Schritte unternimmt um an ihr Ziel zu gelangen. 
Bewertung: 3/5 Herzen






"Schattentraum - Mitten im Zwielicht" war dann die Fortsetzung des ersten Bandes. Dieser Band war zwar nicht langweilig oder langatmig, dennoch konnte mich die Geschichte nicht so richtig packen. Vor allem die Liebesgeschichte zwischen Emma und Gabriel kam mir sehr unglaubwürdig vor. Ich hatte mir etwas mehr erhofft, da die Geschichte durchaus Potenzial gehabt hätte.
Bewertung: 3/5 Herzen


Meine Monatsrückblick in Zahlen:

Gelesene Bücher: 10
Neuzugänge: 9
Gelesene Seiten: 4.547
Durchschnittliche Seiten pro Tag: 151
Highlight des Monats: Ich fürchte mich nicht
Flop des Monats: Sturmhöhe


Liebe Grüße
eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen