Sonntag, 9. August 2015

[Rezension] They Never Touched My Heart (Band 2)



Der gebürtige Australier Paul hat als Leibwächter Karriere in der High Society gemacht. Der durchtrainierte und smarte Traummann hat ein leichtes Spiel beim weiblichen Geschlecht. Er trifft auf seinen Geschäftsreisen viele Millionärsgattinen und Frauen in Führungspositionen, die seiner dominanten Männlichkeit verfallen. Natürlich haben auch andere hübsche Frauen bei ihm eine Chance. Er sieht sein chaotisches Liebesleben nicht ganz so bierernst. Aber Liebe und Partnerschaft bedeuten ihm nichts - er ist der Mann für eine heiße, unverbindliche Affäre. Die Frauen lieben die süßen Qualen und den Lustschmerz, den er ihnen schenkt. Er erzählt von den verschiedenen Begegnungen, die zwar seine Lust gestillt haben, aber nie sein Herz berührt haben...



Es geht in die zweite Runde und man bekommt das Gefühl Paul wird nun erst richtig warm wird. Wie bereits im ersten Band ähnelt die Geschichte einer Biografie, allerdings mit Erlebnissen der besonderen Art. 
Quinn J. Fletcher bleibt sich seinem Schreibstil aus dem ersten Band treu und scheut sich auch hier wieder nicht, Dinge ganz unverblümt beim Namen zu nennen. Allerdings enthält dieser Band wesentlich weniger vulgäre Ausdrücke was mir besser gefallen hat, als im ersten Teil. 
Gemeinsam begibt man sich mit Paul auf eine Reise in die Vergangenheit und erlebt eine erotische Reise, die er mit seinen Klientinnen erlebt. Dabei geht es ganz schön heiß her und Kopfkino ist vorprogrammiert. 
Am Ende jeden Bandes bekommt dann noch einmal eine seiner Kundinnen die Chance sich zu äußern und das Erlebte aus ihrer Sicht zu erzählen. Dies ist eine schöne Ergänzung und rundet die Geschichte in sich ab. 




Dieser Band bietet alles was ein erotischer Roman enthalten sollte und ist eine prickelnde, leichte Lektüre für zwischendurch. Ein wundervoller zweiter Teil, der auch noch eine Steigerung zum ersten darstellt. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen