Freitag, 18. Dezember 2015

[Rezension] Special - Zeig dein wahres Gesicht





Tally war immer schon alles andere als durchschnittlich, doch eine neue Operation hat sie endgültig zu etwas Besonderem gemacht. Jetzt ist sie beängstigend schön, gefährlich stark, atemberaubend schnell - und genau das, was sie in ihrem alten Leben fürchtete: eine Special, dazu geschaffen, die Uglies und Pretties unter Kontrolle zu halten. 
Als Rebellen aus Smoke in der Stadt auftauchen und ihre gefährlichen Ideen verbreiten, erhält Tally Gelegenheit, ihre Loyalität zu beweisen. Sie soll den Unterschlupf der Smokies aufspüren und der Sache so ein Ende setzen. Tally ist bereit, doch ihr Weg durch die Wildnis steckt voller Überraschungen - und voller Erinnerungen. Denn eins war sie selbst eine Smokey. 





Bei "Special" handelt es sich um den dritten der Ugly-Pretty-Special-Reihe. Dieser Band ist um einiges düsterer als seine beiden Vorgänger, aber dennoch genauso spannend und mitreißend. 
Tally ist nun durch eine weitere Operation zu einer Special geworden und mal wieder wurde damit auch ihr Gehirn manipuliert. An dieses neue Ich von Tally musste ich mich zunächst etwas gewöhnen, da sie nun viel kälter und nicht mehr warmherzig ist, wie man sie bislang kannte. Anfangs konnte ich sie auch nicht wirklich gut leiden, da sie sich doch sehr stark verändert hat. Im Laufe der Geschichte allerdings spürt man immer wieder die "alte Tally".
Die Dreiecksbeziehung wurde meiner Meinung nach nicht zufriedenstellend gelöst. Eher hat es sich Scott Westerfeld hier sehr einfach gemacht. Details möchte ich allerdings an dieser Stelle nicht verraten, um nicht die Spannung zu nehmen. Ich kann nur so viel sagen, ich hätte mir hier definitiv ein anderes Ende gewünscht. 
Abgesehen davon hat mir auch dieser Band sehr gut gefallen, da er wie bereits die anderen Bände spannungsgeladen und actionreich geschrieben ist und immer wieder die ein oder andere Überraschung oder Wendung parat hält. 




Mit "Special - Zeig dein wahres Gesicht" findet die Trilogie meiner Meinung nach einen recht gelungenen Abschluss. Special ist definitiv ebenfalls sehr lesenswert, allerdings sollte man sich auf die ein oder andere Überraschung gefasst machen. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen