Sonntag, 31. Mai 2015

Montagsfrage





Würdest du dein aktuelles Buch nach jetzigem Stand weiterempfehlen?



Ich lese gerade "Die widerspenstige Braut" voon Deeanne Gist und bin auf Seite 19/413.

Hier einmal der Klappentext für euch:









Virginia, 1643: Der Tabakfarmer Drew O'Conner sucht eine Frau, die sich um den Haushalt und seine kleine Schwester kümmern soll. Als ein Schiff aus England mit sogenannten "Tabakbräuten" einläuft - Frauen die auf ein besseres Leben in Amerika hoffen - wird er fündig. Doch die kratzbürstige Rothaarige stellt Drews Geduld auf eine Harte Probe...






Nun ich bin ja gerade erst auf Seite 19 und kann somit noch nicht wirklich viel zum Buch sagen. Allerdings passt für mich der Klappentext mit dem Inhalt bis jetzt nicht ganz zusammen. Laut Inhaltsangabe hoffen die Frauen auf ein besseres Leben. Das klingt für mich, als würden sie freiwillig nach Amerika reisen. Aber das Gegenteil ist der Fall. Im Buch selbst erfährt man, dass es verurteilte Frauen sind, die auf lebenslänglich nach Amerika verbannt wurden. 

Dennoch gefällt mir der Einstieg in die Geschichte sehr gut und ich bin schon gespannt wie es Drew mit der Rothaarigen aushält ;)


Und wie sieht es bei euch aus? Gefällt euch eure aktuelle Lektüre und würdet ihr sie weiterempfehlen oder eher nicht?



Liebe Grüße
eure

Freitag, 29. Mai 2015

[Rezension] Zähmung - Das Vermächtnis der Wölfe





                         Verschleppt 
                                    gefoltert
                                            verloren

...findet Sina sich in einer fremden, von erbitterten Kriegen und Leid gezeichneten Welt. Nach ihrer Befreiung aus dem Gefängnis der Unterdrücker entdeckt sie Kräfte in sich, die nicht nur ihr eigenes Leben verändern sollen. doch die Tyrannin Zayda macht erbarmungslos Jagd auf sie.
Als Sina endlich den Grund für ihre Lage erfährt, muss sie eine Entscheidung treffen, die sie in tödliche Gefahr bringen und die Rettung unzähliger menschen bedeuten könnte. Dafür muss sie jedoch lernen ihre magischen Kräfte zu kontrollieren.




"Zähmung" stellt den Auftakt zur Reihe "Vermächtnis der Wölfe" und gleichzeitig auch den Debütroman von Farina de Waard dar. Ich habe dieses Buch über Blogg dein Buch erhalten. Vielen Dank hier noch einmal an Farina de Waard.
Der Einstieg ist der Autorin wirklich gut gelungen und ich habe mich recht schnell in die Geschichte eingefunden. Besonders zu beginn erlebt man einen häufigen Personenwechsel und lernt so viele verschiedene Figuren kennen. Dadurch wurde Spannung sehr in die Höhe getrieben, ich immer gespannt war wie es nun wohl dieser oder jener Figur als nächstes ergehen wird. Leider hielt die Spannung jedoch nicht das ganze Buch über an und meine anfängliche Euphorie wurde doch recht stark getrübt. 
Sina war mir zunächst recht sympatisch, aber je weiter die Geschichte voran schritt umso schwieriger kam ich mit ihr klar. Immer wieder handelt sie komplett unreif, egoistisch und meckerte jeden und alles an, selbst wegen Kleinigkeiten. Die meiste Zeit fehlte es ihr stark an Selbstvertrauen und sie wirkte meist recht ängstlich, aber wenn sie in eine bedrohliche Situation geriet handelte sie stets mutig und ohne zu zögern, ja einfach wie die perfekte Kriegerin. Das hat überhaupt nicht zusammengepasst und mich teilweise wirklich wahnsinnig gemacht. 
Die anderen Charaktere alle wunderbar dargestellt, vielschichtig, mit Ecken und Kanten und dadurch auch sehr authentisch. Aber auch Gefühle wie Verwirrung, Hoffnungslosigkeit, Schmerz, Wut, Trauer usw wurden allesamt sehr überzeugend beschrieben und manchmal hatte ich wirklich das Gefühl mich auf einer Achterbahn der Gefühle zu befinden. 
Die magische Welt, welche Farina de Waard geschaffen hat, ist einfach unbeschreiblich und wirklich wunderbar aufgebaut. Egal ob es die kleinen Dörfer, die dunkle Festung oder aber Wälder und Sümpfe sind, ich hatte mehrfach Kopfkino und das Gefühl direkt mit vor Ort zu sein.
Die Geschichte selbst wurde nach den ersten 200 Seiten immer träger und auch langatmiger. Ich hatte das Gefühl, rund 400 Seiten lang nur darüber zu lesen wie Sina verschiedene Kampftechniken und den Umgang mit Magie lernt. Die Bedrohung durch Zayda war zwar konstant vorhanden, allerdings oft nur am Rande und mir persönlich viel zu nebensächlich. Ich hätte mir hier mehr Action und weniger Lehrstunden gewünscht. 
Zum Ende hin nimmt das Tempo der Geschichte wieder zu und es wird noch einmal richtig spannend. Zum Schluss hin findet sich noch ein ziemlich fieser Cliffhanger, der neugierig auf den zweiten Band macht. Da dieser in Kürze erscheint ist die Wartezeit zum Glück nicht all zu lange. 



Trotz einiger langatmiger Abschnitte und kleinerer Schwächen ist "Zähmung - Das Vermächtnis der Wölfe) ein guter Auftakt mit viel Potenzial für weitere Bände. 





Mittwoch, 27. Mai 2015

Neue Bittersweets im Juni




Huhu meine Lieben, 

endlich ist es wieder soweit und wir können uns auf neue Bittersweets freuen! Es sind wieder richtig viele neue Titel dabei und ich freue mich schon sehr auf sie! Hier ein kleiner Überblick für euch:



 Schmetterlinge im Dunkeln (Kerstin Ruhkieck)

Herzplatonisch - Sommerflattern - Patchworkliebe

Wie konnte ihre Mutter nur ohne Emma zu fragen mit einem neuen Mann zusammenziehen? Und ausgerechnet mit dem Vater von Emmas erklärtem Erzfeind Justus, einem Mädchenschwarm und Herzensbrecher. Noch ein Grund mehr in zu hassen - oder doch nicht?




Summer Boys (Jennifer Wolf)

Sommerseeträume - Herzflimmern - Geheimnisliebe

Herzklopfen zulassen, das traut sich Ian nur bei MyFlirt. Doch die App kommt nicht gegen Fynn an. Heimlich in ihn verliebt sein bedeutet für Ian davonschweben, von meeresblauen Augen träumen - und sich zusammenreißen! Wie soll er das Wochenende am See überleben, wenn Fynn auch da ist?


Diebin deiner Träume (Jana Goldbach)

Tagtraumhaft - Sommerdunkel - Knisterschlaf

Kate spart auf ein heißbegehrtes VIP-Ticket für ihr Lieblingsfestival. Das Geld dafür verdient sie mit einem ungewöhnlichen Job: Sie stiehlt die Träume anderer. Jonas' Traum verändert jedoch alles. Aus einem harmlosen Auftrag wird ein gefährlicher Kampf um sein Herz. 




One Shot Love (Patricia Rabs)

Skizzensommer - Weitdran - Mitternachtsvergessen

Hannas Sommer ist ruiniert. Ihr Vater fährt auf Geschäftsreise nach Japan und sie muss mit. Voll ätzend! Entnervt vergräbt sie sich in ihrem Skizzenblock. Doch der charmante Japaner Koichi macht es ihr furchtbar schwer, sich dem Zauber seiner Heimat zu entziehen.



Frosch meines Herzens (Mara Lang)

Anfängerpech - Krötenmagie - Chaosgefühle

Hannah kauft in einem Trödelladen ein Hexenbuch. Zum Spaß probiert sie einen der Sprüche aus - und verwandelt Dean, den Looser der Klasse, in den süßesten Typen aller Zeiten. Dumm nur, dass das ganz anders geplant war! Vor allem, weil der >>neue Dean<<, sie nicht so kalt lässt, wie gedacht.




Liebe auf der Überholspur (Barbara J. Zister)

Herzgewinn- Gefühlsrasen - Sommerglück

Zehn Tage Porsche fahren? Ein absolut sinnloser Preis, findet Doro, die beim Gewinnspiel eigentlich auf ein Wellnesswochende gehofft hatte. Doch als Tim mit dem feuerroten Sportwagen vor ihrer Tür steht, kommt plötzlich auch Doros Herz in Fahrt...



Bei so viel toller Auswahl kann der Sommer kommen!! Ich kann mich gar nicht entscheiden, welches ich zu erst lesen will. Und wie geht es euch? Was ist euer Favorit?

Liebe Grüße
eure

Dienstag, 26. Mai 2015

Gemeinsam Lesen



"Gemeinsam Lesen" ist eine  Aktion von Asaviel, die von Schlunzenbücher und Weltenwanderer weitergeführt wird.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese gerade Zähmung von Farina de Waard und bin auf Seite 250/791.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Zayda wurde von Stunde zu Stunde unruhiger.

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden. (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)

Der Einstieg ins Buch ist sehr rasant und man ist sofort mitten in einer Verfolgung. Zunächst habe ich die Zusammenhänge gar nicht verstanden, aber dann kam ich doch recht flott rein ins Buch. Auffällig finde ich die häufigen Perspektivwechsel beim Lesen. Ich hatte nun bestimmt schon 5 oder 6 verschiedene Personen aus deren Sicht erzählt wurde. Dennoch ist es überhaupt nicht verwirrend oder durcheinander. Im Gegenteil, ich kann der Geschichte gut folgen und es ist immer wieder spannend, weil man wissen möchte wie es gerade Person X oder Y ergeht während man über Z liest. Irgendwie sehr interessant und hatte ich schon lange nicht mehr bei einem Buch. Meistens wird ja doch eher nur aus der Sicht von einer Person geschrieben.

4. Ist euch schon mal eine Art Missgeschick mit eurem Buch passiert, wie z.B. beim Baden ins Wasser gefallen, ein Getränk über das Buch gekippt oder vielleicht sogar mal "verlegt" und nicht mehr wieder gefunden?

Bisher ist mir zum Glück noch nie etwas in die Richtung passiert. Lediglich einmal habe ich ein Schulbuch verlegt und erst nach Wochen wieder gefunden, aber das ist auch schon Ewigkeiten her ;)

Montag, 25. Mai 2015

Montagsfrage





Liest du Bücher einzeln nacheinander oder auch mehrere parallel?


Ich lese Bücher lieber einzeln und nacheinander statt parallel. Gerade wenn eine Geschichte etwas komplexer ist würde mir sonst der ständige Wiedereinstieg etwas schwer fallen. Lieber konzentriere ich mich auf eine Geschichte komplett und dann auf die Nächste, denn ich mag es irgendwie gar nicht wenn ich ewig für ein Buch brauche, keine Ahnung warum. Beim parallelen lesen mehrer Bücher würde ich wohl auch mehrfach einzelne Personen, Namen oder Inhalt verwechseln oder gar vergessen und das ist dann ja auch für Rezensionen doof. So habe ich einfach den besseren Überblick.

Und wie geht es euch damit? Lieber ein Buch oder gleich mehrere auf einmal? 


Liebe Grüße
eure

Sonntag, 24. Mai 2015

[Rezension] Der Schwur des Normannen




Süditalien 1054: Gerlaine, die Geliebte des jungen Normannen Gilbert, ist von Sklavenjägern entführt worden. Die einzige Spur führt mitten in Feindesland - nach Sizilien, dem Reich der Sarazenen. 
Nur zwei seiner Gefährten sind bereit, Gilbert zu folgen. Bald schon geraten sie in höchste Gefahr: Machtkämpfe zwischen Berberfürsten, tödliche Anschläge arabischer Gotteskrieger, die Heimtücke des berüchtigten schwarzen Emirs bedrohen sie. 



"Der Schwur des Normannen" stellt den dritten Teil der Reihe um Gilbert dar und ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen. Beide Vorgänger waren mir bislang unbekannt, aber laut Autor kann man alle Bände auch als Einzelbände lesen. Nun nachdem ich das Buch selbst gelesen habe, kann ich dem voll und ganz zustimmen. 
Der Schreibstil von Ulf Schiewe hat mich ja bereits schon bei dem Roman "Gold des Südens" überzeugen können. Auch in diesem Buch gelingt es ihm spielend leicht. Bereits ab der ersten Seite startet bei mir jedes mal Kopfkino, so detailliert und bildhaft beschreibt er seine Geschichten. Ich habe jedes Mal das Gefühl selbst vor Ort zu sein, und beispielsweise die drückende Mittagshitze oder aber den modrigen Geruch eines Kerkers zu spüren bzw. zu riechen. 
Besonders gut gefällt auch die Verknüpfung von fiktiven und historisch bekannten Charakteren und Begebenheiten. Bei seinen Werken bekommt man immer eine Art Nachhilfe in Geschichte, wobei diese alles andere als trocken ist. Es wird nie langweilig und man rast nur so durch die Seiten, da immer wieder überraschende Wendungen eintreten mit denen man wirklich überhaupt nicht gerechnet hat. 
Die Geschichte wird aus der Sicht von Gilbert erzählt und er stellt auch die Hauptfigur des Romans dar. Schnell ist mir Gilbert ans Herz gewachsen und ich habe die ganze Zeit mit ihm gefiebert, gelitten und gehofft, dass er seine Gerlaine wieder finden wird. 
Gerlaine selbst ist mir zunächst recht fremd geblieben, da man anfangs nur Gilbert's Sicht kennt und ich sie dadurch gar nicht richtig kennen gelernt habe. Dies liegt wohl aber auch daran, dass ich die beiden Vorbände nicht kenne.
Insgesamt wirkten alle Figuren sehr echt und glaubwürdig auf mich. Es gibt nicht einfach nur gut und böse, sondern jeder hat seine eigene Persönlichkeit, Ecken und Kanten und eine Geschichte, die zeigt warum jemand ist, wie er ist. 
Lediglich mit den Namen hatte ich ein wenig Probleme, da viele doch recht ungewöhnlich waren. Die Figuren selbst habe ich nicht miteinander verwechselt, jedoch die Namen sehr schnell (leider) wieder vergessen. 
Es ist bereits auch schon eine vierte Fortsetzung geplant und ich kann es kaum erwarten sie in meinen Händen zu halten und zu verschlingen, denn ich bin wirklich gespannt wie die Geschichte rund um Gilbert weiter gehen wird. Ich hoffe sehr, dass wir nicht zu lange auf die Fortsetzung warten müssen. Es würde mich auch nicht wundern diese Reihe einmal verfilmt zu sehen.


Ulf Schiewe hat mit "Der Schwur des Normannen" erneut ein Meisterwerk geschaffen, welches für mich ein MUSS für alle Fans historischer Romane darstellt. 



Freitag, 22. Mai 2015

[Rezension] Die Tuchvilla




Augsburg, 1913. Die junge Marie tritt einen Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer. Während das Mädchen aus dem Waisenhaus seinen Platz unter den Dienstboten sucht, sehnt die Herrschaft die winterliche Ballsaison herbei, in der Katharina, die hübsche, jüngste Tochter der Melzers, in die Gesellschaft eingeführt werden soll. Nur Paul, der Erbe der Familie, hält sich dem Trubel fern - bis er Marie begegnet...



Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und sehr begeistert. Mir gefiel es besonders gut, dass sowohl die Perspektive der Herrschaften, aber auch die der Dienerschaft gut beleuchtet werden. So erhält man einen guten Eindruck von beiden Seiten. 
Der Schreibstil von Anne Jacobs ist leicht und flüssig zu lesen. Sie beschreibt die Charaktere und Kulisse sehr bildhaft, wodurch ich mich sofort in die Zeit um 1913 zurück gesetzt gefühlt habe. 
Marie ist die Hauptfigur des Romans und obwohl sie mir sympatisch war, so hat mich doch auch etwas an ihr gestört. Sie wurde mir zu oft zu perfekt und ohne Ecken und Kanten dargestellt. 
Die restlichen Charaktere haben mir ausnahmslos alle sehr gut gefallen und sie wirkten sehr real und glaubwürdig auf mich. Durch die in der Tuchvilla herrschende Hierachie sind die meisten Charaktere in zwei Lager geteilt. Es gibt die Herrschaften und die Bediensteten. Jeder der Bediensteten im Haus hat sein eigenes Päckchen zu tragen und dennoch müssen alle zusammen arbeiten um den Haushalt auf dem Laufenden zu halten und die Herrschaften zufrieden zu stellen. Aber auch diese haben kein sorgenfreies Leben. Im Gegenteil, es gibt Geheimnisse, Intrigen, Ängste und Probleme. 
Ich hatte allerdings das Gefühl, dass die Herrschaften mehr Tiefe und Persönlichkeit hatten, während das Personal eher einfach gestrickt war. 
Das Erzähltempo des Buches ist sehr ruhig. Leider hatte ich recht oft das Gefühl, genau zu wissen was als nächstes passiert. Spannungsmomente und überraschte Wendungen habe ich immer wieder stark vermisst. Die Geschichte hätte durchaus auch in 200 weniger Seiten erzählt werden können. 
Ebenfalls vermisst habe ich die historischen Elemente, da dieses Buch ja als historischer Roman ausgeschrieben ist. Bis auf die detailreichen Hintergründe, wie das Leben früher in einem Haushalt wie der Tuchvilla ablief, findet man jedoch kaum Historisches. 




"Die Tuchvilla" stellt für mich eine leichte Lektüre dar, die sich trotz wenig Tiefgang gut lesen lässt und mich auch sehr gut unterhalten hat. 






Mittwoch, 20. Mai 2015

Top Ten Thursday



10 Bücher,aus dem Piper Verlag


  






Ja es könnte sein, dass es ein bisschen viel Kluftinger ist, aber ich habe sonst leider keine anderen Bücher gefunden, die ich aus dem Piper Verlag gelesen habe ;)

[Rezension] YOU - Du wirst mich lieben





Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist all das, was er will: wunderschön, tough, clever und so sexy. Zum Glück bezahlt sie ihren Einkauf mit ihrer Kreditkarte, denn so kann Joe tun, was jeder normale Mensch in dieser Situation tun würde: Er googelt ihren Namen. Doch dabei bleibt es nicht. Schon bald ist Joe besessen von Beck, beginnt sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Er inszeniert eine Reihe von makaberen Ereignissen, die Becks Welt Stück für Stück zerstören - und sie direkt in seine offenen Arme treiben.
Bald kann Beck gar nicht anders als sich in den seltsamen, aber irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der wie für sie gemacht scheint ... Eines nach dem anderen räumt Joe alle Hindernisse aus dem Weg, die sich zwischen ihn und Beck drängen. Und schreckt dabei auch nicht vor Mord zurück.


Ich konnte vorab eine Leseprobe zu "YOU- Du wirst mich lieben" lesen und war sehr gespannt auf dieses Buch, da die Geschichte dieses Mal aus der Sicht des Stalkers und nicht aus der Perspektive des Opfers erzählt wird, wie ich es bisher kannte. 
Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen und ich war total gespannt auf die Geschichte und machte mich mit recht hohen Erwartungen ans Lesen. Auf der Rückseite des Buches findet sich auch ein Zitat von Stephan King, der das Buch wahrlich in den Himmel lobt: "Hypnotisch und unheimlich...Ich habe noch nie etwas Vergleichbares gelesen".
Leider muss ich sagen, dass das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen konnte und ich am Ende doch recht enttäuscht war. 
Das Ganze wirkte auf mich nicht wie eine spannende Geschichte, die mich total fesselt, sondern eher wie eine Aufzählung welche Schritte der Stalker unternimmt. Das war teilweise erschreckend langweilig und ich musste mich manchmal echt durch die Seiten quälen. Ständig tauchen lange verschachtelte Sätze oder Wiederholungen der Abläufe auf, sodass das Lesen noch mühseliger wurde.
Die Geschichte selbst war sehr vorhersehbar und daher kam nicht wirklich Spannung auf. Auch gab es mir zu viele Zufälle und glückliche Begebenheiten, die Joe leichtes Spiel gemacht haben. Dadurch wirkte die Geschichte stellenweise überhaupt nicht glaubwürdig auf mich.
Die Charaktere wirkten auf mich sehr unausgearbeitet. Ich hatte das Gefühl über keinen Protagonisten wirklich viel zu erfahren. So gibt es beispielsweise einen Käfig in der Buchhandlung in den der Stalker früher selbst eingesperrt wurde. Aber warum erfährt man nie? Was hat das mit ihm gemacht, warum wurde er so besessen von Beck? Alles Fragen auf die ich gerne eine Antwort gehabt hätte, aber die blieb leider aus.
Mit dem Stalker selbst und seiner Figur kam ich irgendwie gar nicht klar. Er scheint attraktiv zu sein, leicht Kontakte knüpfen zu können und ist zudem intelligent und bekommt alles was er nur will. Warum also stalkt er, wenn er doch auch so jederzeit eine Frau/Freundin finden könnte? Das hat für mich überhaupt keinen Sinn ergeben.
Positiv fand ich allerdings die Grundthematik des Buches, bei der immer wieder aufgezeigt wird, wie leicht Fremde alles über einen erfahren können, wenn man im Internet zu viel von sich preis gibt. Das wird hier immer wieder anhand von Beck dargestellt.



"YOU - Du wirst mich lieben" ist ein Thriller, der durchaus Potential gehabt hätte. Dieses wurde leider jedoch nicht genutzt und so war ich doch sehr enttäuscht. Ich würde dieses Buch daher nicht weiter empfehlen.






Dienstag, 19. Mai 2015

Gemeinsam Lesen



"Gemeinsam Lesen" ist eine  Aktion von Asaviel, die von Schlunzenbücher und Weltenwanderer weitergeführt wird.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese gerade "Der Schwur des Normannen" von Ulf Schiewe und bin auf Seite 294/439.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Außer einer einsamen Fackel, die nahe am Eingang brannte, war das Verlies dunkel.

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden. (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)

Dieses Buch ist eigentlich Teil einer Reihe und der dritte Band. Ich kenne die Vorbände nicht, aber man kann dieses Buch auch gut als Einzelband lesen. Und genau das mache ich derzeit im Rahmen einer Leserunde gemeinsam mit dem Autor. 
Dies ist bereits meine zweite Leserunde mit Ulf Schiewe und ich liebe seine Bücher einfach. Auch in diesem erkennt man sofort wieder seinen atemberaubenden Schreibstil. Er beschreibt Landschaften und Örtlichkeiten so bildhaft und detailliert, dass ich jedes Mal das Gefühl habe, selbst vor Ort zu sein. Auch lässt er immer wieder historische Fakten in seine Geschichten mit einfließen, allerdings nicht trocken, wie man es bei vielen anderen historischen Romanen öfter erlebt. Man hat das Gefühl als würde man einiges über die Geschichte des Landes oder der jeweiligen Kultur einfach so nebenbei lernen, während man ein spannendes Abenteuer mit den Protagonisten bestreitet. Ich liebe diesen Stil und dieses Buch wird bestimmt nicht mein letztes von Ulf Schiewe sein. 

4. Stell dir vor die Welt würde in ein paar Wochen untergehen...Welche Bücher willst/musst du vorher unbedingt Lesen und warum?

Also ehrlich gesagt bezweifel ich, dass meine Hauptsorge vor einem Weltuntergang Bücher sind. Da hätte ich erst mal wohl anderes im Kopf als Bücher zu lesen^^
Aber wenn ich mich nun entscheiden müsste würde ich wohl folgende Bücher wählen:

Kenne ich bereits, will sie aber unbedingt nochmal lesen:

- Harry Potter (J.K. Rowling)
- 1-2 Werke von Jane Austen

Wunschliste:

- Schnee wie Asche (Sarah Raasch)
- Throne of Glass - Kriegerin im Schatten (Sarah Maas & Ilse Layer)

SuB:

- Die Tuchvilla (Anne Jacobs)
- Zähmung (Farina de Waard)

Montag, 18. Mai 2015

[Neuzugänge] Wo kommen die denn alle her? ;)

Hey meine Lieben, 

fragt mich nicht wie, aber auf irgendeine seltsame Art und Weise haben sich schon wieder Neuzugänge in mein Regal geschlichen. Das arme Regal droht nun mehr und mehr zu platzen und mein SuB wächst auch immer weiter und weiter und weiter.
Diese Bücher standen aber schon sooooo lange auf meiner Wunschliste und ich kann es gar nicht abwarten sie alle zu verschlingen:








Kennt ihr ein paar der Bücher? Wenn ja wie haben sie euch gefallen? Und was durfte bei euch erst kürzlich einziehen?

Liebe Grüße
eure