Freitag, 4. März 2016

Buchhandlung Rupprecht

Hey meine Lieben, 

vor einigen Monaten hat bei mir in Kaufbeuren eine neue Buchhandlung geöffnet und zwar eine Filiale von Rupprecht. Es war ein regnerischer und für mich kein sonderlich schöner Tag bis zu dem Zeitpunkt und ich war auf dem Weg nach Hause völlig in meine Gedanken versunken. Bis...Genau! ;) Bis ich plötzlich direkt vor der Buchhandlung, die gerade neu eröffnet hatte stehen geblieben bin, nur um 2 Sekunden später sofort hinein zu düsen. (Ihr kennt das sicher XD)




Tja und was soll ich sagen, ich habe mich auf Anhieb mega wohl gefühlt. Die Buchhandlung ist die größte die wir nun im Ort haben und es gibt so unendlich viel Auswahl die meinen Geschmack trifft. Ich musste mich wirklich beherrschen mein Konto nicht zu plündern. Auch die Angestellten waren alle super freundlich und hilfsbereit ohne aufdringlich zu sein, was mir wirklich gut gefallen hat. Ich kann das so gar nicht leiden wenn ein Verkäufer die ganze Zeit in meinem Nacken klebt. Aber hier hatte man wirklich die Ruhe und Zeit die man brauchte um sich durch die Hülle und Fülle an Regalen durchzustöbern. *.*



Besonders im Bereich Fantasy/Dystopie, welchen ich ja am liebsten lese gibt es wirklich viel Auswahl, weit mehr als in den anderen Buchläden unserer Stadt. Ich finde es total klasse, dass gerade in unserer heutigen E-Book- bzw. Onlineshopping- Zeit Buchläden immer noch beliebt sind und nicht untergehen. Ich werde in Zukunft definitiv wieder weniger im Internet bestellen und stattdessen viel Zeit in meiner neuen Lieblingsbuchhandlung Rupprecht verbringen :)



Für alle die aus der näheren Umgebung kommen, noch eine kurze Info. Am 09.03.2016 findet ab 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30, Ticketpreis 10 €) eine Lesung mit Harald Martenstein statt. 

Die neuen Leiden des alten M. 
Harald Martenstein ist Autor der Kolumne "Martenstein" im ZEITmagazin und Redakteur beim Tagesspiegel. Er hat alle Preise gewonnen, die es in diesem Genre in Deutschland zu gewinnen gibt. Wer unser Land verstehen will muss lesen, was Martenstein portioniert in kleinen Texten über die Politik und den Alltag, Männer und Frauen, über das Älterwerden, das Vatersein, die Irrungen und Wirrungen der politischen Korrektheit zu sagen hat. Seine Glossen erhalten höchstes Kritikerlob und haben nicht umsonst eine große Lesergemeinde. 



Und wie geht es euch so? Habt ihr auch eine Lieblingsbuchhandlung in eurem Ort? Wenn ja, welche und warum genau diese? Ich bin gespannt auf eure Kommentare :)

Liebe Grüße
eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen