Samstag, 9. April 2016

[Rezension] Almost




Drei Jahre ist es her, dass Jess Jordans Leben in einer einzigen Nacht wie ein Kartenhaus über ihr zusammenstürzte. Um endlich zur Normalität zurückzukehren, braucht sie den Sommerjob. Und einen Freund. Unbedingt. Als ausgerechnet ihr Mitschüler Gray Porter mit ihr um den Job konkurriert, geht Jess einen Deal mit ihm ein: Sie teilen sich den Job, er bekommt das ganze Geld und tut dafür so, als wären sie ein Paar. Was Jess aber nicht weiß: Dass Gray in der Nacht, die alles veränderte, eine Schlüsselrolle spielte und er seit Langem heimlich in sie verliebt ist...


Durch das Cover bin sofort aufmerksam auf das Buch geworden, denn ich finde es mega hübsch!! Hinter dem Titel kann ja zunächst einmal alles mögliche stecken, daher habe ich sofort den Klappentext lesen müssen und war danach richtig neugierig auf die Geschichte. Ich wollte unbedingt wissen was Jess vor drei Jahren passiert ist und wie der Deal zwischen ihr und Gray klappen wird. 
Für Jess ist jeder Tag ein Kampf und besonders ihre Schlafstörung hat mich sehr mitgenommen und ich hatte großes Mitleid mit ihr. Ich haben großen Respekt vor ihr, dass sie sich so gut mit allem arrangieren konnte und nie aufgeben hat, wie es andere vielleicht an ihrer Stelle getan hätten. 
Gray ist mir ebenfalls sehr sympatisch, wobei ich ihn anfangs noch nicht so gut einschätzen konnte. Das hat sich aber im Verlauf der Geschichte geändert. Der Deal der Beiden ist ja doch recht merkwürdig und ich war mir ziemlich sicher, dass das nur im Chaos enden kann. Es war dann auch tatsächlich sehr chaotisch, allerdings in einer etwas anderen Richtung, als von mir vermutet. 
Die Autorin hat einen ganz wunderbaren Schreibstil, der einen nach und nach immer mehr an die Geschehnisse fesselt und die Spannung immer weiter aufbaut. Es gibt auch einige kitschige Passagen, in denen die beiden füreinander schwärmen, aber ich habe mich nicht daran gestört. Das Ende ist in sich abgeschlossen und sehr schön durchdacht. Für mich war es ein sehr passender und realistischer Ausgang der Geschichte. 


Mit "Almost" erwartet den Leser ein dramatischer, spannender aber auch sehr gefühlvoller Young Adult Roman, der sich definitiv zu Lesen lohnt. Es handelt sich um einen sehr vielschichtigen und emotionalen Roman, der mich sehr berührt hat. 


1 Kommentar:

  1. Du warst auch bei der Leserunde dabei :)
    Schöne Rezension, es ging mir ganz ähnlich dass mich Jess Schicksal aber auch ihre Schlafstörungen sehr berührt haben.

    Liebe Grüße, Anne
    http://obetweenlineso.blogspot.de/

    AntwortenLöschen