Montag, 2. Mai 2016

[Rezension] Laufen.Essen.Schlafen.



Als Christine Thürmer gekündigt wird, beschließt sie, sich eine Auszeit zu nehmen und auf dem Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada zu wandern - 4277 Kilometer. Eigentlich unsportlich, bricht sie zu ihrem Abenteuer auf und schafft es tatsächlich bis ans Ziel. Und sie geht weiter, läuft den Continental Divide Trail und den Appalachian Trail. Humorvoll beschreibt Christine Thürmer ihre Erlebnisse und landschaftlichen Eindrücke, die Geschichte ihrer Suche und wie es ist, als Frau allein unterwegs zu sein. 



Bücher rund um das Thema Roadtrip haben es mir schon immer angetan und ich spiele mit dem Gedanken auch irgendwann einmal ein solches Abenteuer zu wagen. Daher habe ich mich rießig gefreut, als Christine Thrümer's Werk mich erreicht hat. Ich musst auch sofort mit dem Lesen beginnen und hatte es binnen einiger Stunden durch :D
Ich war so gefangen von den Beschreibungen ihres Weges, den Strapazen, der wundervollen und atemberaubenden Landschaft, es war himmlisch und mich hat sofort das Reisefieber gepackt. Christine Thürmer beschreibt sehr humorvoll und detailliert welche Erlebnisse sie auf den drei Trails hatte und wie sie mit ihnen umgegangen ist. Besonders interessant finde ich hier ihren Werdegang von einer unsportlichen aber sehr ehrgeizigen Karrierefrau zu einer abenteuerlustigen Langstreckenwanderin. Das muss man erst mal schaffen und dafür hat sie meinen größten Respekt. 
Unterwegs trifft sie immer wieder auf viele verschiedene Leute, die sog. "thurhike". Mit diesem Ausdruck werden Menschen betitelt, die ebenfalls solche langen Trails laufen. Üblich ist es hierbei, dass jeder einen Spitznamen bekommt, mit dem er oder sie dann auf den Trails angesprochen wird. Man lässt also nicht nur sein altes Leben auf den Trails zurück, sondern auch seinen eigentlichen Namen. Natürlich bekommt Christine auch einen Spitznamen verpasst, welcher das ist möchte ich euch an dieser Stelle aber nicht verraten ;)
In der Mitte des Buches gibt es in meinen Augen noch ein ganz besonderes Highlight und zwar Fotos ihrer Wanderungen. Dort sieht man vor allem die beeindruckenden und atemberaubenden Landschaften und Gegenden durch die sie wandert und auch hier bekomme ich jedes Mal Lust selbst sofort dorthin zu gehen. Zudem sind auf einigen Fotos auch Personen abgebildet, die sie unterwegs getroffen hat und mit denen mit der Zeit sogar richtige Freundschaften entstanden sind. 
Neben vielen Erlebnisberichten  und humorvollen Passagen, enthält das Buch aber auch einige nützliche Informationen von Christine Thürmer wie man beispielsweise sein Gepäck packen sollte, was mit muss und worauf man besser verzichten sollte. Da waren für mich auch so einige Überraschungen dabei. :)



"Laufen.Essen.Schlafen." hat mich fasziniert, mitgerissen und Fernweh ausgelöst. Ich habe gelacht und geweint und staunend den Weg von Christine Thürmer begleitet. Wer sich für Langstreckenwanderungen interessiert muss dieses Buch einfach lesen, es ist genial und ein Meisterwerk. Für mich zählt es zu den besten Büchern, die ich bislang zu diesem Thema lesen durfte!!



1 Kommentar:

  1. Klingt gut. Danke für die schöne Rezi.
    Liebe Grüße
    Sandra
    [plentylife.blogspot.de]

    AntwortenLöschen