Freitag, 10. Juni 2016

[Rezension] Die Nightingale Schwestern - Freundinnen fürs Leben



London, 1934. Das berühmte Nightingale Hospital sucht neue Krankenschwestern. Unter den Kandidatinnen sind drei junge Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Während Dora aus ärmlichen Verhältnissen stammt, ist Millie eine waschechte Aristokratin, die lieber etwas Sinnvolles tut, als sich einen standesgemäßen Ehemann zu suchen. Helen dagegen leidet unter ihrer dominanten Mutter, vor der sie ein Geheimnis verbirgt. Doch welche von ihnen hat das Zeug dazu, eine echt Nightingale-Schwester zu werden?

Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch!!! Allgemein mag ich gerne Geschichten die in London um 1900 herum spielen und bei diesem Buch schlägt mein Leserherz höher. Eine wundervolle Geschichte vollgepackt mit Männergeschichten, einem harten Ausbildungsalltag, Eifersüchteleien und schweren Tragödien. Obwohl das Buch mit seinen rund 600 Seiten nicht gerade dünn ist, bin ich nur so durch die Seiten gerast und hatte es innerhalb von zwei Tagen gelesen. 
In der Geschichte dreht sich alles um drei junge Frauen, die im berühmten Nightingale Hospital ihre Lehre zur Krankenschwester beginnen. 
Da wäre zum einen Dora, die aus ärmlichen Verhältnissen kommt für die die Ausbildung eine Chance in ein besseres Leben darstellt. Millie hingegen stammt aus einer Aristokraten-Familie und mit der Ausbildung zur Krankenschwester möchte sie ihrem reichen Elternhaus entfliehen und etwas nützlicheres machen als von einem Ball zum nächsten zu tanzen. Dritte im Bunde ist Helen. Sie hat es nicht immer leicht mit ihren Mitschülern, da ihre Mutter Mitglied im Kuratorium ist und sie somit zur Außenseiterin wird.
Das Leben der drei und ihren Alltag im Hospital haben mich sehr begeistert und leider war das Buch viel zu schnell zu Ende gelesen. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und kann es gar nicht abwarten, wie das zweite Jahr am Hospital ablaufen wird. 

Eine wundervolle, rührende und zugleich sehr spannende Geschichte erwartet einen im Nightingale-Hospital. Für mich definitiv ein Lese-Highlight dieses Jahr und eine ganz klare Leseempfehlung.



1 Kommentar:

  1. Ich bin gerade mitten in der Geschcihte und freue mich, dass du es so gut bewertest! Bis jetzt gefällt es mir auch ausgesprochen gut! =)
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen