Samstag, 18. Juni 2016

[Rezension] Unrivaled




Drei sehr unterschiedliche Jugendliche folgen der Aufforderung und hoffen auf die Erfüllung ihres größten Traums aber sie ahnen nicht, wie hart die Glitzerwelt L.A.s wirklich ist, in der sie sich bewegen müssen. Wer wird es schaffen, Hollywoods heißesten Star Madison Brooks in seinen Club zu locken? Und wie skrupellos werden sie sein, um ihr Ziel zu erreichen?



Nachdem mir die Evermore-Reihe der Autorin nicht so sehr gefallen hat, wollte ich ihr nun mit "Unrivaled" eine neue Chance geben. 
Der Prolog hat mich sofort gefesselt und ich wurde richtig neugierig auf die Geschichte. Zu Beginn lernt man zunächst einmal die Jugendlichen näher kennen und erfährt warum sie bei dem Wettbewerb teilnehmen möchten. Da wäre zum einen Layla, die gerne Journalistin werden möchte und sogar ihre Beziehung für den Job riskiert. Aster verfolgt den Wunsch Schauspielerin zu werden und Tommy möchte gerne auf einer Bühne stehen und singen. Zunächst hatte ich einen recht sympathischen Eindruck von Layla, der allerdings sehr schnell wieder verflogen ist. Sie und Aster sind in meinen Augen zwei richtig gemeine und teilweise sehr hinterhältige Schlangen und ich konnte sie nicht wirklich leiden. Zum Ende hin wurde mir Aster aber ein wenig sympathischer. Tommy wiederum ist mir durchweg sehr sympathisch gewesen, wobei ich seine Handlungen nicht immer ganz nachvollziehen konnte. 
Im Verlauf der Geschichte wird das Tempo immer rasanter und mich hat es schockiert wie weit manche Protagonisten gehen um ihre Ziele zu erreichen. Dabei wird deutlich wie das Leben in Hollywood hinter den Blitzlichtgewittern wirklich abläuft und das vieles mehr Schein als sein ist. Stellenweise wirkten die Charaktere und auch die Handlungen etwas oberflächlich, was mich ein wenig gestört hat. Auf der anderen Seite hat es wiederum sehr gut zur Kulisse Hollywood und dem dortigen Leben gepasst. 
Das Ende selbst kam ziemlich überraschend und abrupt und enthält zudem einen ziemlich fiesen Cliffhanger. Eigentlich hört es mitten im Geschehen auf und ich habe so viele Fragen, dass ich ehrlich gesagt nicht weiß wie ich das Warten auf eine Fortsetzung überleben soll. Ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. 



"Unrivaled - Gewinnen ist alles" ist ein Buch, welches definitiv anders ist als andere. Ich weiß nicht genau was ich erwartet habe, allerdings nicht das. Ich bin positiv überrascht von der Autorin, ihrem Schreibstil und der Story selbst und empfehle das Buch gerne weiter. 




1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Bettina,

    auch ich habe die Evermore Reihe gelesen und fand sie eigentlich gar nicht mal sooo schlecht, am Ende hat es sich zwar schon ein wenig hingezogen, aber von der Idee her, habe ich die Bücher schon sehr gelesen.
    Seit gefühlt einer Ewigkeit, liegen die Bücher über Riley auf meinem SuB, also über die Schwester von (ähm ja wie hieß denn die Protagonisti?! Ever glaube ich? Naja ist ja auch egal... xD )Irgendwie komme ich einfach nicht dazu diese Bücher zu lesen, aber irgendwann sicher ;)

    Ja und von diesem neuen Buch von Alyson Noel habe ich auch schon sehr viel Gutes gehört, scheint als wäre da eine Menge los ;)
    Ich werde es auch noch lesen, aber erst wenn der nächste Band erschienen ist. Ich weiß noch gar nicht wie viele es überhaupt werden sollen?! Hmm naja abwarten und Tee trinken xD haha

    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen