Sonntag, 25. September 2016

[Rezension] Kings & Fools - Verdammtes Königreich



Ein teuflischer König. 
Ein Reich voller Schatten. 
Vier Fremde, ein verbotener Ort. 

Leuchtend rote Farbe an der Hüttentür: das Symbol der verhüllten Männer! Um Mitternacht werden sie Lucas holen. Wer sie sind und wohin sie ihn bringen, weiß niemand. Nur, dass noch nie jemand zurückgekommen ist, um davon zu berichten.


"Verdammtes Königreich" stellt den Auftakt einer Reihe dar, die aktuell sechs Bände umfasst. Das Buch ist relativ dünn mit rund 200 Seiten und dennoch ist die Geschichte sehr komplex und vielschichtig aufgebaut. Besonders die Trennung der verschiedenen Berufsklassen und ihre Ränge finde ich sehr gelungen und hoffe in den Folgebänden noch mehr darüber zu erfahren. 
Lucas ist ein Kräutersammler und über seine Herkunft und seinen Beruf lernt man schon einiges kennen. Auch die Minenarbeiter kommen ein wenig zu Wort, aber auf die anderen Berufe wurde bislang noch nicht näher eingegangen.
Die Vielseitigkeit der Charaktere hat mich doch ein wenig überrascht. Es gibt nicht nur für jedes Unterrichtsfach einen anderen Lehrer, sondern auch eine große Gruppe an Schülern die man näher kennen lernt und von denen jeder seine eigene Geschichte hat. 
Es ist schwer die richtigen Worte zu finden, ohne bei diesem kurzen Buch zu spoilern. Besonders beeindruckt hat mich vor allen Dingen allerdings auch der Schauplatz an den Lucas gebracht wird und an welchem sich die Geschichte zum größten Teil abspielt. 
Das Buch enthält zum eine Karte, welche die komplette Welt anschaulich darstellt und somit einen besseren Überblick verschafft. Des Weiteren gibt es ganz zum Schluss auch noch die Leseprobe zum zweiten Band, welcher dann aus der Sicht einer anderen Figur spielt. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf. 


Der Genremix zwischen Mystery und Fantasy ist dem Autorenteam wirklich gelungen und ich war überrascht über die Vielschichtigkeit und Tief der Geschichte, die ich so nicht erwartet hatte, da das Buch doch relativ dünn ist. Sowohl die Charaktere, als auch das Setting und die äußerst spannende Handlung konnten mich überzeugen und ich bin restlos begeistert von dem Auftakt dieser Reihe. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen