Montag, 26. September 2016

[Rezension] Kings & Fools - Verstörende Träume



Eine verlorene Liebe. 
Ein Plan, der im Verborgenen wächst. 
Neun Internatsschüler, ein geheimer Zirkel.

Estelle will nur eins: weg! Weg von Favilla, weg von den Visionen, die sie heimsuchen. Sie traut schon lange niemandem mehr. Denn eins ist sicher: Auch ihre Mitschüler haben dunkle Geheimnisse. 


Nachdem ich Band eins verschlungen hatte musste direkt Band zwei folgen, den ich zum Glück bereits zu Hause bereit liegen hatte. 
Dieses Mal spielt nicht Lucas die Hauptrolle sondern Estella, die man bereits aus dem Auftakt der Reihe kennt. Estelle wird von seltsamen Träumen geplagt und sie vermisst Leo entsetzlich. So reift in ihr nach und nach der Entschluss, dass sie aus Favilla weg möchte. 
In diesem Band lernt man nicht nur sie sondern auch Sam und andere Figuren näher kennen. 
Insgesamt bekommt man einen besseren Einblick in die Welt der Charaktere, den König und auch den Zirkel. Spannung ist ebenfalls von Beginn an vorhanden und baut sich immer weiter auf bis sie zum Schluss in einem fiesen Cliffhanger (er ist wirklich super fies) ihren Höhepunkt findet. Ich bin nach wie vor begeistert und kann es kaum abwarten den nächsten Band zu besitzen, denn ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. 


Ich liebe diese Reihe mit jedem Band mehr. Trotz ihrer Kürze hat die Geschichte Tiefe und Spannung ohne Ende und es gelingt ohne Probleme sich in die Figuren hineinzufühlen, mit ihnen mitzufiebern, zu leiden und sich zu freuen. Ein klares Must-Have in jedem Fantasy-Bücherregal :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen