Montag, 20. Juli 2015

[Blogtour] Talamadre - Gefährliches Spiel


Huhu meine Lieben, 


ich freue mich euch heute hier zum ersten Tag der Tour begrüßen zu dürfen. 
In den nächsten Tagen haben wir viele tolle Themen im Gepäck um euch das neue Buch von Mila Brenner näher vorzustellen.
Ich stelle euch heute das Buch kurz vor und habe dann noch ein ausführliches Interview mit der Autorin für euch. 



Klappentext:

Manche Geheimnisse wurden begraben, um vergessen zu werden.

Die junge Holly Martin nimmt an ihrer ersten Ausgrabung in Ägypten teil. Dort befreit sie ein uraltes Wesen namens Satek. Seitdem lassen sie die grausamen Erinnerungen daran nicht mehr los. Der charismatische James Wescott, Anführer des Talamadre Ordens, glaubt nicht an einen Zufall.
Er bietet ihr seine Hilfe an und verspricht, sie zu beschützen. Trotz der verschlossenen Art fühlt Holly sich mehr und mehr von seinen faszinierend grünen Augen angezogen. 
Doch sie ahnt nicht, dass James eigene Gründe hat, Satek zu finden. Welches tödliche Spiel spielt Satek mit den Talamadre und kann Holly James wirklich vertrauen?



Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig neugierig auf das Buch machen. Ich habe es schon gelesen und meine Rezension folgt auch am Ende der Blogtour. Ich darf noch nicht zu viel verraten, aber ich liebe die Geschichte rund um Holly und hoffe stark, dass es bald eine Fortsetzung der Reihe geben wird. Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen des Interviews mit unserer lieben Mila :)


Interview

Hallo Mila, 

ich freue mich, dich im Rahmen unserer Blogtour zu deinem neuesten Werk interviewen zu dürfen. 


In deinem aktuellen Buch "Gefährliches Spiel" spielt die Archäologie eine nicht unbedeutende Rolle. Gab es einen Aufhänger zu diesem Thema oder hast du eine spezielle Bindung zur Archäologie?

Mit der Archäologie im Speziellen nicht direkt. Meine Mama wollte früher mal Archäologie studieren. Ich selbst bin allerdings großer Geschichtsfan, das war mein Lieblingsfach in der Schule und ich habe auch eine Weile Geschichte studiert. Insofern hatte ich schon immer ein großes Interesse an alten Kulturen und vergangenen Zeiten. Das habe ich in dem Fall mit meiner Hauptfigur Holly gemeinsam, die wie ich zudem sehr, sehr neugierig ist. Allerdings kann ich im Gegensatz zu ihr absolut nicht zeichnen und wäre für den Beruf der Archäologin auch zu "heimverbunden". ;)


Gab es denn einen bestimmten Auslöser, dass du beschlossen hast, dich hinzusetzen und selbst mit dem Schreiben zu beginnen? "Gefährliches Spiel" stellt nach "Märchenzauber" ja nun schon dein zweites Buch dar.

Einen direkten Auslöser hat es nicht gegeben. Ganz klischeehaft habe ich schon als Vierzehnjährige geschrieben. Mein Deutschlehrer hat mich damals ermutigt und da ich zudem weder sportliches oder musikalisches Talent besaß, bot es sich irgendwie an, nicht nur Geschichten zu lesen, sondern sie sich selbst auszudenken. Angefangen hat alles mit der Buchreihe Anne of Green Gables, durch die ich so begeistert war, dass sie mich zu meiner ersten handgeschriebenen (über 200 Seiten) Geschichte inspiriert hat. Danach habe ich nicht mehr wirklich aufgehört. Aber es stimmt, das ich mir irgendwann vorgenommen habe, nicht nur für mich zu schreiben, sondern meine Geschichten in der Form zu Papier zu bringen, dass ich sie veröffentlichen und mit anderen teilen kann. Talamadre gab es in dem Zuge schon mal 2011, allerdings unausgereift. 
Märchenzauber fühlt sich nach den vielen Entwicklungsschritten für mich wie ein richtiges Debüt an und ich bin sehr froh, jetzt auch den ersten Talamadre-Band so in die Welt zu entlassen, wie es sich richtig anfühlt. Die Motivation dazu, denn es war schon harte Arbeit, kam sicher auch durch all die lieben Reaktionen auf Märchenzauber, die mich erreicht haben und die zu neuen, fantastischen Projekten geführt haben, die dieses Jahr noch ihren Lauf nehmen.


Gibt es Autoren, die dir als eine Art Vorbild dienen und dich zum Schreiben animiert haben?

Ja, ganz sicher. Wie erwähnt, damals war das ganz bestimmt Lucy Maud Montgomery. Meine Fantasyphase hat - wie viele Fantasyleser vermutlich - Wolfgang Hohlbein geprägt. Aber mein Vorbild in Sachen emotionalem Schreiben, Charaktertiefe, Vermischung von Fantasy und historischer Wirklichkeit und wahren, echten Liebesgeschichten, die man nie wieder vergisst, ist sicher meine Lieblingsautorin Juliet Marillier. Dich gefolgt von C.L. Wilson, die ich selbst erst vor einem Jahr für mich entdeckt habe. Zwei großartige Autorinnen!


Das Cover von "Gefährliches Spiel" ist einfach traumhaft. Aber auch das Cover zu "Märchenzauber" war schon sehr bezaubernd und wirklich toll gewählt. Wie viel Mitspracherecht hast du selbst bei den Covern und wo suchst du deine Inspirationen dafür?

In dem Fall sind ja beide Bücher im Selfpublishing erschienen und somit konnte ich die Cover komplett selbst gestalten. Dabei hatte ich zum Glück Hilfe von meiner besseren Hälfte, die sich mit Grafikgestaltung ganz gut auskennt. Die Idee zu den Covern kam nicht spontan, sondern hat sich während dem Schreiben und auch dem Überarbeiten immer wieder gewandelt. Wenn die Bücher der Boulder Reihe jetzt nochmal bei Feelings erscheinen obliegt das Coverrecht dem Verlag und da habe ich nur sehr wenig Mitspracherecht. Ich bin sehr gespannt, wie die Cover aussehen werden, habe aber großes Vertrauen, dass sie ganz bezaubernd werden. 


Hat sich dein Leseverhalten geändert, seit du selbst mit dem Schreiben begonnen hast?

Eine unheimlich gute Frage, über die ich erstmal nachdenken muss. Und ja es hat sich tatsächlich geändert, allerdings nicht so sehr in Hinsicht auf Genre oder Autoren. Ich lese nach wie vor gerne Fantasybücher, Liebesromane und historische Romane und warte sehnsüchtig auf Nachschub meiner Lieblingsautoren. Aber ich habe gemerkt, dass ich bei einigen Autoren, wenn ich direkt am Überarbeiten meiner eigenen Werke bin, auf deren Schreibstile mehr achte als früher. Außerdem habe ich durch Abgabetermine und sehr viel Schreib- sowie Korrekturzeit sehr viel weniger Lesezeit. Auch das spüre ich anhand der Menge an Büchern, die ich im Monat gelesen habe und der Anzahl der Bücher auf meinem SuB.


Gibt es einen von dir erschaffenen Charakter, der dir besonders am Herzen liegt? Und wenn ja, warum?

Schwierige Frage. Ich liebe tatsächlich all meine Figuren und habe eine sehr persönliche Verbindung zu ihnen. Bei Talamadre war das eine ganz besondere Situation. Jede Figur dort hat eine eigene Geschichte, die man als Leser bereits zu Teilen erfährt, zu anderen in den Folgebänden entdecken darf. Sie haben sehr viel Eigenleben, sehr viel mitgemacht und standen mir beim Schreiben immer sehr nahe. Das mag aber auch daran liegen, dass das Buch über zehn Jahre gereift und gewachsen ist. Eine besondere Figur ist für mich jedoch James, um den es in diesem ersten Band und in der Fortsetzung im Speziellen geht. Warum wird jedoch mein Geheimnis bleiben. Ich hoffe darauf, dass die Leser sich ebenfalls in meine Jungs und Mädels verlieben können und mich dann ganz einfach wortlos verstehen. Dabei muss es ja nicht James sein, gibt ja noch ein paar andere Männer im Buch ;)


Wie sehen deine weiteren Pläne aus? Hast du schon neue Projekte an denen du arbeitest oder ist gar schon die Fortsetzung zu "Gefährliches Spiel" in Planung?

Ich habe immer Pläne. Das ist schlimm bei mir. Ich bin ein Mensch, der immer Ideen hat und könnte ich meinen Kopf an eine Tastatur anschließen, würde ich vermutlich ständig schreiben. Zumindest hatte ich bisher noch keine all zu gemeinen Schreibblockaden. An Ideen mangelt es nicht, eher dann an Zeit. Ich habe ja noch zwei ganz kleine Kinder, die ebenfalls etwas Zeit mit ihrer Mami wollen und natürlich den besten Partner der Welt. Dennoch stecke ich schon wieder mitten im Schreiben. Diesmal schreibe ich aktuell am dritten Band der Boulder Reihe. Band 2 ist jetzt gerade ans Lektorat für Feelings gegangen. "Märchenzauber" erscheint bei Feelings im Oktober passen zur Buchmesse und der zweite Boulder Band dann im Dezember. Wenn ich mit dem dritten Band fertig bin, werde ich im Herbst direkt der Fortsetzung zu "Talamdare: Gefährliches Spiel" widmen und dann schauen wir mal, ob es in Boulder nach drei Bänden noch weiter geht.


Vielen lieben Dank Mila, dass du dir Zeit für uns und deine lieben Leser genommen hast. Für deine weiteren Projekte wünschen wir dir alles Gute und viel Erfolg!


Ich hoffe ich konnte euch die Autorin ein wenig näher bringen und ihr empfindet sie genauso sympatisch wie ich es tue. 





Gewinnspiel:


Natürlich gibt es auch wieder etwas zu gewinnen:


1. Preis: 1 signiertes Taschenbuch + Kette

2. Preis: 1 signiertes Taschenbuch

3. - 5. Preis: Je ein E-Book

6. Preis: 1 Talamadre Schmucklesezeichen

7. Preis: 1 Talamadre Ring

8. Preis: 1 Talamadre Schlüsselanhänger

Jeder einzelne Gewinn (mit Ausnahme der E-Books) enthält außerdem Lesezeichen und Postkarten.


Was ihr tun müsst um teilzunehmen? Beantwortet einfach folgende Frage in den Kommentaren und sammelt so euer erstes Los. Pro Tag und Tourstation könnt ihr ein Los gewinnen und am Ende der Tour werden bei Lilly die Gewinner ausgelost.


War jemand von euch schon einmal in Ägypten oder würdet ihr gerne einmal dort hin, und wenn ja warum?


Teilnahmebedingungen:

Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständnis der Eltern.

Keine Barauszahlung der Gewinne.

Keine Haftung für Verlust der Gewinne auf dem Postweg.

Du musst einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben.

Deine Adresse wird nur für das Gewinnspiel verwendet und dann gelöscht.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Gewinner sollten sich innerhalb einer Woche per Email bei der Autorin melden, damit die Gewinne verschickt werden können. Die Adresse findet ihr auf ihrem Blog Lillys Corner.



Der Tourplan: 

20.07 Buchvorstellung und Autoreninterview bei mir ;)

21.07 The Order of the Talamadre bei Prowling Books

22.07 Booklocations bei Katja Welt Book

23.07 Charakterinterview Teil 1 bei Lielan Reads

24.07 Charakterinterview Teil 2 bei Book Walk

25.07 Rezensionen auf allen teilnehmenden Blogs

26.07 Bekanntgabe der Gewinner bei Lillys Corner

Kommentare:

  1. Halli hallo
    Sehr interessantes Interview du hast echt tolle Fragen gestellt!
    Ich verfolge den Blogg der Autorin ja sehr gerne und habe auch ihr Buch " Märchenzauber" gelesen nun bin ich natürlich absolut gespannt auf ihr neues Werk, welches mich da es Fantasy enthält noch ein wenig mehr anspricht ;)

    Ja tatsächlich war ich schon 4 x in Ägypten allerdings einfach nur für Badeferien ;)
    Es ist halt wettersicher und auch nicht zu weit von der Schweiz mit dem Flieger entfernt, natürlich haben wir auch den ein oder anderen Ausflug in die Wüste unternommen und zum tauchen und schnorcheln ist einfach ganz toll!

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow schon 4x in Ägypten? Das ist ja ganz schön oft. Dass das Schnorcheln in Ägypten so toll sein soll hab ich auch schon ganz oft gehört. Das Wasser soll dort besonders klar sein.

      Löschen
  2. Hallo,

    ich habe mich schon sehr auf die Blotour von der lieben Mila gefreut und bin natürlich gerne dabei. Das Interview gefällt mir wirklich gut und ich freue mich, dass es für Mila im Moment so gut läuft.

    Ich möchte unbedingt einmal nach Ägypten, dass ist schon ein Kindheitstraum von mir. Wie oft habe ich schon davon geträumt, einmal eine Pyramide zu besichtigen und auf den Spuren von Howard Carter und Co. zu wandeln. Leider hat es bis jetzt noch nicht geklappt, aber wenn ich fleißig spare, wird auch dieser Traum sich irgendwann erfüllen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Hey :D
    Also das Cover finde ich ja echt super und woahh die Kette hat es mir jetzt angetan xD
    Also ich war noch nie in Ägypten, aber ich würde so so so gerne mal dahin. Das ist einer meiner größten Träume, neben der Karibik ;)
    Ein sehr guter Freund von mir ist immer in Ägypten, wie es der Zufall will, auch jetzt gerade ;) ich sehe immer ein paar Bilder und muss schon sagen das ich ein wenig neidisch bin. Aber es ist auch echt total schön da.

    Das Interview finde ich auch toll. Ich schreibe ja selber und da kann man ein paar von den Antworten schon sehr ernst nehmen und sich auch ein wenig daran orientieren ;)

    Liebe Grüße
    Maddy ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bettina,

    zwar kann ich an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen, Dennoch muss ich meinen Kommentar abgeben. Ich finde dein Interview sehr gelungen und das einen ingesamt schönen Blogtour-Start. :) Ich hoffe dein Blog bekommt noch viele viele weitere Leser. <3

    Die Frage kann ich ja trotzdem beantworten.

    In Ägypten war ich noch nicht, aber einen gewissen Reiz übt das Land auf jeden Fall aus. So viele Geheimnisse, so viel Kultur auch wenn es sehr überlaufen ist/ war, was dne Tourismus angeht. Die ägyptischen Mythen und Götterwelt ist hochinteressant und über alle Maßen kompliziert, dennoch wäre es / trotz der Temperaturen, die mich abschrecken), es schon einmal ein Wunsch besondere Sehenswürdigkeiten dort zu besuchen und, wie Holly, inmitten von Jahrtausende alter Geschichte zu stehen und zu wissen, dass hier schon Menschen standen, bevor es in Europa überhaupt eine Zivilisation gab. Ja ... das wäre schon episch.

    Aber gut, wie gesagt: zu heiß! Eindeutig. :)

    Liebe Grüße und weiter so
    buchkauz

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Bettina,
    das Interview war toll! Mann merkt richtig, wie die Worte aus ihr heraus sprudelten!
    Ich war 2x im Ägypten. einmal als kleines Kind. Daran kann ich mich gar nicht erinnern und dann noch als Erwachsene. Ich war mit einer Freundin 10 Tage in Kairo. Ich glaube wir haben jede Moschee der Stadt besichtigt, und die Stadt hat viele Moscheen. Und dann waren wir noch bei den Pyramiden. das war toll. Ich würde gerne nochmal hinfahren und den Nil runter schippern und mir Luxor und das Tal der Könige ansehen. Wir waren im März da Da war sehr angenehmes Klima. Mann darf nur nicht im Sommer fahren, dann ist es erträglich.
    LG
    loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also sollte ich jemals nach Ägypten kommen werde ich mich an deinen Tipp mit den Jahreszeiten halten. Pyramiden würde ich auch gerne einmal besichtigen.

      Löschen
  6. Hi ;-)
    Ja ich war schon in Ägypten, mit meiner ganzen Familie 3 Wochen erholt.
    Ich fand es einfach klasse. Wir haben sogar eine Wüstentour gemacht und sind auf Kamelen geritten.
    In die Pyramide hab ich mich aber nicht getraut, das war einfach zu gruselig.
    Würde immer wieder hin reisen, da es dort wunderschön ist.
    Danke für den informativen Blogtag und das Interview.
    LG Ricarda ;-)
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich selbst war leider noch nicht in Ägypten, aber eine Wüstentour + Kamelritt klingt echt wunderschön. Da kann man fast neidisch werden ;)

      Löschen
  7. Hallo,

    du hast ein sehr schönes Interwiev ausgearbeitet und ich bin nun sehr gespannt auf das Buch.
    Ich war bisher nur in Tunesien, aber nach Ägypten würde ich auch gerne mal. Leider fehlt das benötigte Kleingeld dafür und ohne Job wird es dann auch noch schwieriger. An Ägypten reizt mich die Natur und Kultur. Ich möchte nicht nur die ganze Zeit am Pool liegen, sondern wenn dann auch was vom Land sehen.

    Gruß

    Brina We
    Clarodeluna
    Claroluna82@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde wenn ich in Ägypten wäre auch lieber die Landschaften und Kulturen ansehen wollen und kennen lernen anstatt nur am Pool zu liegen. ;)

      Löschen
  8. Hallo und guten Tag,

    von Mila Brenner habe ich schon gerne "Märchenzauber" gelesen und bin gespannt auf diesen neuen Roman.
    An Agypten würden mich klar die Pyramien und Grabstätten reizen. Aber mir ist diese Land zur Zeit leider etwas zu unsicher zum bereisen.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ,
    Sehr interessantes Interview :) Vielen Dank .
    Ich war noch nicht in Ägypten und werde sicher nicht fahren weil
    was alles dort passiert macht mir Angst . Ich lese liebe über Ägypten oder schaue
    ich im Fernseher.

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich war bisher noch nicht in Ägypten und würde da wohl auch nich hin fahren wollen. Ist mir zu warm dort :)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen