Dienstag, 17. September 2019

Gemeinsam Lesen #169



"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviel, die von Schlunzenbücher weitergeführt wird.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese aktuell "The Chain" von Adrian McKinty und bin auf Seite 88/347.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Rachel hat die Familie Dunleavy so lange recherchiert, bis ihr die Augen tränen und sich ihr der Kopf dreht.

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden. (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)

Das System der Kette ist absolut scheußlich und grauenvoll und gleichzeitig so effektiv, dass es irgendwie schon wieder faszinierend ist. Ich bin gespannt ob sie am Ende wirklich durchbrochen werden kann und vor allem wer hinter all dem steckt.

4. Liebst du lieber Reihen oder Einzelbände? Und warum?

Ich mag meistens Reihen lieber, da man dann mehr Zeit mit den Figuren verbringen kann und es mehr Raum für Tiefe gibt. Zwischendurch tut dann aber auch mal ein Einzelband ganz gut.

Montag, 16. September 2019

[Kurz-Rezension] Das Schwert der Könige

© heyne-verlag.de
Das Buch gibts hier: Klick mich!

Das Königreich Ossian wurde vor langer Zeit unterworfen. Jetzt müssen seine Bewohner unter der Herrschaft der krodanischen Eroberer leben, die Proteste und Revolten mit äußerster Gewalt unterdrücken. Der junge Aren und sein Freund Cade wachsen als Ossianer unter der Fremdherrschaft auf. Als die Krodaner Arens Vater wegen Hochverrats hinrichten, werden die beiden ins Straflager verbannt. Jetzt gibt es nur noch eins, das ihr Leben und die Zukunft ihres Landes retten kann - die Flucht und die Suche nach dem legendären Schwert der Könige von Ossian, der magischen Glutklinge. Das Abenteuer ihres Lebens beginnt...

Vorab möchte ich direkt darüber informieren, dass ich das Buch auf Seite 311 abgebrochen habe. Meine Rezension bezieht sich nur auf die von mir gelesenen Seiten. 

Zunächst konzentriert sich die Handlung auf Aren und Cade, später spielt auch noch eine Druidin eine wichtige Rolle. Aber der Reihe nach. 
Der Erzählstrang der beiden jungen Männer hatte zwar immer wieder interessante Momente, allerdings geht die Geschichte nur sehr langsam voran, wodurch es für mich sehr zäh und langatmig wurde. Die Figuren gewinnen lange Zeit nicht an Tiefe und ab einem gewissen Punkt war mir ihr Schicksal eigentlich total egal. Sie konnten mich nicht fesseln. 
Die Druidin hat mich hierbei leider noch weniger begeistert. Ihr Abschnitte hätte ich am liebsten komplett überblättert. 

Chris Wooding hat einen sehr bildhaften, wortgewaltigen und detailreichen Schreibstil. Und genau diese Detailverliebtheit wurde ihm hier (in meinen Augen) zum Verhängnis. Es gibt endlos lange Beschreibungen von Sachverhalten, die die eigentliche Geschichte kein Stück voran treiben. Dadurch fühlte ich mich mehr und mehr gelangweilt bis ich das Buch schließlich leider ganz abgebrochen habe. Ich habe für die rund 300 Seiten mehrere Wochen gebraucht und es interessiert mich einfach überhaupt nicht mehr wie es weiter geht. Total schade, denn die Grundidee trifft meinen Geschmack ziemlich genau. 

Guter Plot, dessen Potenzial leider überhaupt nicht genutzt wurde. Zu viele detailreiche Beschreibungen die nirgendwo hinführen haben bei mir extreme Langweile verursacht, sodass ich das Buch letztendlich abgebrochen habe. 

Vielen lieben Dank an Heyne für das Rezensionsexemplar!
Der Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Heyne und erhält Werbung für "Das Schwert der Könige" von Chris Wooding.

Sonntag, 15. September 2019

[Leselaunen] Back to school...


Hey meine Lieben, 

"Leselaunen" werden von der lieben Trallafitti geleitet. Schaut doch mal vorbei, jeder ist herzlich eingeladen mitzumachen :)



Aktuelle Bücher
           
 

Auris hatte ich ja letzte Woche bereits begonnen und am Montag dann beendet. Beim Lesen hat es mir total gut gefallen, allerdings sind mir im Nachhinein als ich so darüber nachgedacht habe doch einige Kritikpunkte bewusst geworden. Meine Rezension dazu findet ihr unten im Beitrag.
Vom Arctis Verlag hatte ich Das Ende als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank nochmal dafür!! Hier bin ich noch etwas zwiegespalten und kann mir noch keine endgültige Meinung bilden. Auf der einen Seite gab es echt tolle emotionale Einblicke in das Seelenleben der Protas. Aber auf der anderen Seite verlor die Geschichte sich für mich etwas zu oft in einem Nebenelement, und hat nicht ganz die Richtung eingeschlagen, die ich mir erhofft hatte. Ich denke meine Rezension wird erst in ein paar Tagen kommen, wenn das Wirrwarr in meinem Kopf sortiert ist. 
Parallel lese ich derzeit auch noch Das Schwert der Könige, welches mir mit seinen rund 900 Seiten zu schwer ist um es überall mit hin zu schleppen. Nach zwei Wochen habe ich nun rund 300 Seiten gelesen und komm irgendwie nicht so ganz vorwärts. Ein Erzählstrang interessiert mich sehr und hier bleibt es auch konstant spannend, aber in einem anderen würde ich am liebsten alle Seiten überblättern. Ich hoffe, dass sich das noch ein wenig bessern wird. 



Momentane Lesestimmung

Normalerweise lese ich wenn ich Schule habe im Zug recht viel, allerdings war ich in dieser ersten Woche so müde, dass ich einfach nur geschlafen haben. Daher schaff ich aktuell auch nicht so viele Bücher wie ich gerne würde. 



Und sonst so? 
Blogkram

Diese Woche sind 4 Beiträge (Leselaunen ausgenommen) online gegangen: 


Rezension | Das Lied der Wächter - Das Erwachen | Thomas Erle

Gemeinsam Lesen
Rezension | Auris | Vincent Kliesch
Top Ten Thursday




Zitat der Woche


Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.
- Carl Hilty - 




Mitten aus dem Leben

Für mich hat diese Woche das zweite und letzte Ausbildungsjahr in der Berufsschule begonnen. Die verlief auch besser als gedacht, wenn man bedenkt das meine Motivation meistens bei Schule nicht ganz so hoch ist. Im Moment merke ich aber, dass ich fast sogar lieber in der Schule bin, da ich dort einfach mehr zu tun habe als auf der Arbeit^^
Wir haben dann auch direkt unsere zwei Wahlpflichtkurse gewählt und ich habe mich für Internationale Literatur und Spanisch entschieden. Nächste Woche gehts da dann auch los und ich bin mal gespannt wie es wird. 




Wie war denn eure Woche?


Alles Liebe
eure