Montag, 31. August 2015

Gemeinsam Lesen



"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviel, die von Schlunzenbücher weitergeführt wird.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese derzeit Dämonenasche von Jeaniene Frost und bin auf Seite 70/316.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Meine Antwort enthielt jedes schmutzige Wort, das ich kannte, und dazu noch ein paar, die ich mir ausdachte. 

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden. (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)

Die Geschichte gefällt mir bis jetzt sehr sehr gut. Sie erinnert mich bis jetzt ein bisschen an Elemente der Schattenwelt. Ivy und Adrian sind wie Katz und Maus und es wird immer wieder ziemlich lustig mit den beiden. Ich bin gespannt was noch alles kommen wird und freue mich schon sehr weiter zu lesen. 

4. Wenn du den Rest deines Lebens nur noch ein Genre lesen dürftest,welches wäre das und warum?

Die Frage ist für mich sehr leicht zu beantworten: FANTASY. Ich liebe es einfach in diesem Genre immer wieder in komplett neue Welten eintauchen zu können, neue Lebewesen kennen zu lernen, verschiedene Formen der Magie usw. Außerdem bieten Bücher dieses Genre meist viel Spannung, ein bisschen Humor und die Liebe kommt in der Regel auch nicht zu kurz. Also die perfekte Mischung für mich :)

Montagsfrage





Wie sieht deine perfekte Strandlektüre aus?


Dieses Jahr war ich leider nicht am Strand und Meer, aber nächstes Jahr dann hoffentlich wieder. Ich muss sagen, ich hab bei meiner Bücherwahl für den Urlaub nie etwas ganz besonderes im Kopf, sondern arbeite entweder meinen SuB aber oder such mir aus meinen neu errungenen Schätzen eines aus. Ob das dann zum Sommer passt oder evtl. ein Fantasy-Buch oder eines aus dem Genre Thriller ist, entscheide ich ganz nach Lust und Laune.


Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche und bin gespannt wie eure perfekte Strandlektüre wohl aussieht :)


Liebe Grüße
eure

Sonntag, 30. August 2015

[TAG] Books until the end



Hey meine Lieben, 

heute wurde ich gleich zweimal getagged für den "Books until the end" TAG. Vielen lieben Dank André und Sana! :) Und nun mach ich mich mal mit viel Freude an das Beantworten der Fragen. 



Das Szenario

Auf der Erde ist etwas Schreckliches passiert: Ein Asteroid schlägt auf die Erde ein. Da er mitten im Atlantischen Ozean landet, löst er riesige Flutwellen aus, die alles bis auf ein paar Gebirgsketten überfluten. Die Regierung hat vorsorglich Bunker gebaut. Du und deine Lieben werdet ausgelost, einen dieser Bunker zu beziehen. Da ihr einen besonders kühlen Kopf in der Vorbereitungszeit bewahrt, ernennt man euch zum Kommandanten eurer Bunkerkolonie und ihr dürft einige wichtige Entscheidungen treffen. 



Die Fragen


Der Einzug


1. Welche 10 Bücher/Buchreihen nimmst du mit in den Bunker, um sie für die Nachwelt zu sichern? (Anm.: Wichtige literarische Werke hat die Regierung schon in Sicherheit gebracht, es geht vornehmlich um Unterhaltungsliteratur)

10 Bücher bzw. Buchreihen sind jetzt ja nicht gerade viel, aber na gut, mal überlegen...


1. Harry Potter von Joanne K. Rowling
2. Stolz und Vorurteil von Jane Austen
3. Runa von Vera Buck
4. Throne of Glass von Sarah J. Maas
5. Merlin von T. A. Barron
6. Die Geisha von Arthur Golden
7. North & South von Elizabeth Gaskell
8. Silo von Hugh Howey
9. Frostkuss-Reihe von Jennifer Estep
10. Die Tribute von Panem von Suzanne Collins


2. Du darfst 5 Buchcharaktere aussuchen, die mit dir in den Bunker ziehen, wen nimmst du mit und wieso?


1. Warden, ein klasse Kämpfer, der uns sehr gut beschützen kann
2. Hermine, da sie verdammt schlau ist und ich sie zu gerne mal treffen würde :D
3. Ron, er zusammen mit Hermine, das kann nur lustig werden
4. Leesha, eine Heilerin kann man immer gebrauchen
5. Dumbledore, denn einen besseren Zauberer gibt es nicht


3. Welcher Buchcharakter würde unter keinen Umständen einen Platz in deinem Bunker bekommen? (Kann auch ein Bösewicht sein)

Puh, da würden mir ehrlich gesagt gleich mehrere einfallen die ich da nicht haben will. Zum einen kann ich gut auf Lord Voldemort verzichten, aber auch Saruman oder Mr. Snow bräuchte ich jetzt nicht wirklich in meinem Bunker. ;)


Das Überleben im Bunker

4. Wehmütig denkst du an deine ungelesenen Bücher, die du zurück gelassen hast. Um welche 3 Bücher deines SuBs tut es dir am meisten Leid, da du sie noch nicht gelesen hast. 

Mein SuB ist aktuell zum Glück überschaubar, daher ist die Frage etwas leichter zu beantworten.

1. Der Übergang von Justin Cronin
2. LIberty 9 von Rainer M. Schröder
3. Dämonen Asche von Jeaniene Frost


5. Nach einigen Wochen ist die Stimmung im Bunker gedrückt, welches Buch würde dich nun wieder aufmuntern?

Da würde ich wohl gerne einen Band aus der Kluftinger-Reihe lesen. Der Kommissar ist immer ziemlich komisch und man muss wirklich ständig schmunzeln :)


6. Die Ofenanzünder gehen euch aus, welche 3 Bücher aus deinem Regal könntest du am ehesten um ein paar Seiten erleichtern, damit ihr Papier zum anzünden habt?

Da fällt mir eigentlich nur ein Buch ein gerade und das ist "Der Untergang Barcelonas". Das Buch hat um die 1000 Seiten, weshalb es dann auch eine Weile reichen dürfte bevor man ein zweites opfern muss um nicht zu erfrieren. 


7. Immer nur die gleichen Menschen im Bunker um sich zu haben kann anstregend werden. Mit welchem Charakter könntest du es am längsten aushalten?

Von denen die ich bei der zweiten Fragen genannt habe, würde ich es wohl am längsten mit Warden aushalten, auch wenn seine Art nicht immer ganz einfach zu händeln ist. 


8. Bei welchem Charakter würden schon nach kurzer Zeit die Fetzen fliegen?

Ganz klar Hermine. So toll sie auch ist, ihre Besserwisserei würde mich wohl ziemlich schnell in den Wahnsinn treiben :D Oder aber sie und Ron zoffen sich die ganze Zeit derart heftig, dass mir beide auf den Keks gehen *grins*


Der Wiederaufbau

9. In der neuen Welt ist von nun an alles möglich, nenne eine Fähigkeit eines Buchcharakters, die du gerne hättest, um die neue Welt aufzubauen und/oder damit eine andere/bessere Welt zu schaffen.

Also da wünsche ich mir ganz klar MAGIE. Sonea's Kräfte würden mir hier sehr gut gefallen und die hätte ich dann auch gerne, da man sie sehr vielfältig einsetzen kann. Die Zauberkräfte von Dumbledore und Hermin und Ron hab ich ja schon im Gepäck, sonst wäre das natürlich auch ziemlich cool :D


10. Welcher Welt / Welchem System aus einem Buch soll die neue Welt auf gar keinen Fall ähneln?

Gäbe es überall Zombies wie in Walking Dead wäre das ziemlich gruselig und das möchte ich auf gar keinen Fall. Aber auch eine zerstörte Erde in der es kaum noch Pflanzen, Natur etc gibt sondern alles grau, braun ist wäre schrecklich für mich. 
Und was Systeme betrifft, so wäre ich ganz klar gegen Überwachungsstaaten, in denen alles strengstens geregelt ist und der Mensch sich nicht mehr frei entfalten kann. 


11. Du darfst dir einen Autor aussuchen, der über den Weltuntergang, die Zeit im Bunker und den Wiederaufbau schreibt, wer sollte es sein?

Ich würde mich für Vera Buck entscheiden, da sie mich mit ihrem Debütroman "Runa" so sehr begeistert hat, dass ich unbedingt mehr lesen möchte von ihr. 


Währenddessen in einem anderen Bunker

12. Bestimme (tagge) weitere Kommandanten für die anderen Bunker

1. Bianca von Prowling Books
2. Darkshadowroses von booksandtheirworld
3. Mikka von Mikkaliest

Natürlich nur wenn ihr Lust dazu habt. Und auch alle anderen dürfen sich gerne getagged fühlen :) 

Liebe Grüße
eure

[Rezension] Die dunkle Seite





Köln, 1999: Ein scheinbar harmloser Geschäftsmann fällt einem grausamen Verbrechen zum Opfer. Die Tat eines Verrückten? Vera Gemini, Kölner Detektivin, die wider Willen in den Fall hineingezogen wird, erkennt schon bald die perfide Logik hinter der angeblichen Wahnsinnstat. Die Spur führt zurück ins Jahr 1991, in die letzten Tage des Golfkriegs, und zu einem Geheimnis in der kuwaitischen Wüste - begraben, aber nicht vergessen...



"Die dunkle Seite" ist seit langem mein erstes Hörbuch und ich war gespannt ob es mir wohl gefallen wird, da ich insgesamt Hörbücher nicht ganz so gerne mag. Gelesen wird die Geschichte von Stefan Kaminski und ich muss sagen, er interpretiert die Lesung sehr mitreißend und packend und haucht jeder Figur eine eigene Persönlichkeit ein. Das war wirklich toll zu erleben und ihm zuzuhören hat mir viel Spaß gemacht. 
Die Grundidee der Story birgt viel Potenzial aber leider hatte ich das Gefühl, dass sich alles in der Oberfläche verliert. Die Charaktere wirken sehr häufig unsympathisch und unreif, was vor allem die Polizisten betrifft, aber auch unglaubwürdig und unterentwickelt. 
Leider wimmelt es in der Geschichte oft nur so vor Klischees. Da hätten wir den einsamen und zynischen Hauptkommissar, die toughe Privatdetektivin, die enttäuscht von der Männerwelt ist, sich aber im Grunde doch nur nach Liebe sehnt. Durch diese Klischees verlor der Roman ein wenig an Spannung und konnte mich nicht komplett überzeugen. 
Teilweise bin ich auch immer wieder mal abgedriftet mit den Gedanken und hatte Mühe der Geschichte zu folgen. 


Trotz kleinerer Schwächen eignet sich "Die dunkle Seite" gut als kurzweilige Unterhaltung zu viel erwarten sollte man allerdings nicht. 




Freitag, 28. August 2015

[Aktion] Burn it or Love it




Hey meine Lieben, 

"Burn it or Love it" ist eine neue Aktion von der lieben Sonja. Jede Woche stellen die Teilnehmer Bücher vor, die sie nicht so toll fanden (Burn it) oder Bücher, die einfach großartig sind. 



Heute geht es um: Love it



Ich habe dieses Buch bereits schon vor einigen Jahren gelesen und mich praktisch in es verliebt!! 

Die Geschichte handelt von einer der zerstörten Umwelt und einigen Menschen die in einem Silo unter der Erde leben. Dort herrschen strenge Regeln, die von allen befolgt werden müssen. Das ist aber nicht der Fall...

Ich habe das Buch inzwischen schon mehrmals gelesen und bin immer wieder begeistert, wie ausführlich und anschaulich das Leben innerhalb des Silos beschrieben wird. Hinzu kommen noch spannende Charaktere und eine fesselnde Story, bei der man nur so über die Seiten fliegt. 

Ich kann das Buch wirklich aller wärmstens empfehlen es lohnt sich!! :)



Habt ihr das Buch auch schon gelesen, oder aber die ganze Reihe? Wie hat es euch gefallen?

Macht doch auch bei der Aktion von Sonja mit und diese Woche euer Love it! :)


Liebe Grüße
eure

Donnerstag, 27. August 2015

Top Ten Thursday



10 Bücher aus dem dtv Verlag


Irgendwie habe ich gar nicht so viel aus dem Verlag wie ich dachte und daher gibt es heute nur eine Top 6 ;)











Mittwoch, 26. August 2015

[Rezension] Kreidemädchen





Im Central Park wird ein Mädchen aufgegriffen. Rote Haare, blaue Augen, blasses Gesicht. Wie eine Porzellanpuppe. Wären da nicht die Blutspuren auf ihren Schultern. Vom Himmel sei das Blut gekommen, erklärt sie den Polizisten. Als sie nach ihrem Onkel Red gesucht habe. Armes verwirrtes Kind! Doch dann entdeckt man sie: die Leiche, die im Baum hängt. Detective Mallory, die sich des Falles annimmt, erkennt eine verletzte Seele, wenn sie einer begegnet. Und das seltsame Mädchen scheint mehr erlebt zu haben, als alle vermuten. Bald ermittelt die toughe Mallory in einem Dickicht aus Gewalt, Geheimnissen und psychischer Abhängigkeit. 



Der Klappentext klang für mich recht interessant und ich war doch neugierig was mich wohl erwarten würde. Statt der erwarteten Spannung kam erst einmal Verwirrung. Die Geschichte fängt sehr konfus an und ich wusste nicht wirklich, was die Ereignisse nun mit der Story selbst gemein haben sollen. Sonderlich interessant oder fesselnd war es auch nicht und so musste ich schon nach knapp 50 Seiten kämpfen nicht abzubrechen. 
Detective Mallory war auch so ein Fall für sich und leider so gar nicht mein Fall. Sie kann wirklich alles perfekt und jeder hält sie für unfehlbar. Zudem war sie mir sehr unsympathisch und ich konnte leider nicht wirklich mit ihr warm werden. 
Auch die anderen Charaktere haben mich nicht sonderlich beeindruckt und sind mir eher fremd geblieben. 
Nach dem der etwas bizarre Einstieg geschafft war, lies sich das Buch zwar flüssiger lesen, aber so richtige Begeisterung kam bei mir leider nicht mehr auf. Dazu hat mir der Anfang zu wenig gefallen. Versteht mich nicht falsch, es gab durchaus einige spannende Stellen, aber insgesamt konnte mich das Buch dann leider doch nicht überzeugen.


"Kreidemädchen" konnte mich nicht packen und ich hatte immer wieder Pausen während dem Lesen, da es mir zeitweise einfach zu langatmig war. Ich hatte bei dem Buch doch mehr erwartet und bin daher sehr enttäuscht. 




Dienstag, 25. August 2015

[Rezension] Runa





>> MAN KAM NICHT HER, UM ZU GENESEN, SONDERN UM ZU STERBEN<<

Paris 1884. In der neurologischen Abteilung der Salpêtrière-Klinik führt Dr. Charcot Experimente mit hysterischen Patientinnen durch. Seine Hypnosevorführungen locken Besucher aus ganz Europa an; wie ein Magier lässt der Nervenarzt die Frauen vor seinem Publikum tanzen. Dann aber wird Runa in die Anstalt eingeliefert, ein kleines Mädchen, das all seinen Behandlungsmethoden trotzt. Jori Hell, ein Schweizer Medizinstudent, wittert seine Chance, an den ersehnten Doktortitel zu gelangen, und schlägt das bis dahin Undenkbare vor. Als erster Mediziner will er den Wahnsinn aus dem Gehirn einer Patientin fortschneiden. Was er nicht ahnt: Runa hat mysteriöse Botschaften in der ganzen Stadt hinterlassen, auf die auch andere längst aufmerksam geworden sind. Und sie kennt Joris dunkelstes Geheimnis...




Wow!! Einfach nur wow!! Bereits als ich den Klappentext gelesen hatte war ich total neugierig auf das Buch, da mich besonders Bücher, in denen Psychiatrien etc vorkommen immer sehr interessieren. Aber auch das Cover ist eindrucksvoll und ich liebe es einfach. Ein besseres Cover hätte man nicht gestalten können für das Buch. 
Die Geschichte hat mich komplett umgehauen und ich war wirklich sprachlos als ich es beendet hatte. Aber der Reihe nach. 
Das Buch enthält mehrere parallele Handlungsstränge, wodurch man die Geschehnisse aus verschiedenen Perspektiven verfolgen kann. Das hat die Spannung hier nur noch mehr erhöht und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die einzelnen Stränge sind allerdings nicht in einzelne Kapitel unterteilt sondern wechseln oft einfach mit dem Beginn einer neuen Seite. Das war anfangs etwas ungewohnt aber ich muss sagen es hat mir auch sehr gut gefallen. So wusste man nie was einen auf der nächsten Seite erwartet und das hat mich noch mehr gefesselt. Wir lernen alle wichtigen Personen näher kennen und wirklich keiner kommt zu kurz. Sie sind alle wundervoll gezeichnet und ich bin sehr angetan von ihnen. Auf einzelne möchte ich aber nicht näher eingehen, da ich sonst etwas Spannung von der Geschichte nehmen würde.
Nun zur Story selbst. Wie man bereits im Klappentext erfährt ist die Salpêtrière Klinik in Paris Schauplatz unserer Geschichte. Besonders faszinierend, aber auch schockierend war für mich die Tatsache, das einige Ärzte, Behandlungsmethoden und wissenschaftliche Arbeiten der Realität entsprechen und diese Geschichte auf wahren Tatsachen beruht. Man lernt viel über die Abläufe und den Umgang mit den Patienten in einer solchen Klinik, zu den damaligen Zeiten. Ich war mehrmals sprachlos und schockiert wie schlimm die Verhältnisse teilweise sind. Patientinnen werden wie Zirkustiere vorgeführt, wie Tiere gehalten und wirken oftmals gebrochen und innerlich sehr kaputt. 
Das Ende hat mich dann nochmal komplett überrascht, da ich mit etwas ganz anderem gerechnet habe. Obwohl es sehr ungewöhnlich und ganz anders als erwartet ist, gefällt es mir sehr gut und passt perfekt zur Geschichte. 
Man kann kaum glauben, dass dieses Werk ein Debütroman ist. 



"Runa" ist zwar keine leichte Lektüre, aber wer bereit ist sich auf eine schockierende Geschichte einzulassen, die bis tief unter die Haut dringt und bleibenden Eindruck hinterlässt, der wird mit diesem Buch viel Vergnügen haben. Ein Meisterwerk, wie ich bisher selten eines gelesen habe und im Prinzip hätte dieses Buch für mich mehr als 5/5 Herzen verdient. Mein ganz klares Jahres-Highlight bis jetzt und ich bezweifel, dass da noch ein Buch kommen wird, welches mir besser gefällt und mich mehr überzeugt. 






Montag, 24. August 2015

Gemeinsam Lesen



"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviel, die von Schlunzenbücher weitergeführt wird.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?  

Ich lese im Moment "Der Übergang" von Justin Cronin und bin auf Seite 142/1020.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

>>Amy, was ist denn?<<

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden. (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)

Sehr weit bin ich ja noch nicht, aber bis jetzt gefällt mir das Buch und vor allem die Atmosphäre sehr gut. Amy tut mir total leid bis jetzt und ich bin wirklich gespannt, wie es sich mit ihr weiter entwickeln wird. 

4. Wenn ihr das letzte Buch was ihr gelesen habt umschreiben könntet, was würdet ihr ändern?

Das ist einfach zu beantworten. Gar nichts. Ich habe als letztes "Runa" von Vera Buck gelesen und es gestern beendet. Das Buch ist mehr als perfekt und selbst 5/5 Punkten sind mir eigentlich noch zu wenig. Das Buch beschreibt sehr toll die Zustände in den Psychiatrien um 1884 und man lernt wirklich einiges, und das ohne sich unterrichtet zu fühlen. Zu dem sind die Charaktere sowohl Bösewichte als auch die Guten, wundervoll gezeichnet, frei von Klischees und wirklich einzigartig. Das Buch ist definitiv keine leichte Lektüre, aber eine die sich lohnt und mein Jahres Highlight bis jetzt. Ich bezweifel stark, dass da noch ein Buch kommen wird, das besser ist. 

Sonntag, 23. August 2015

Montagsfrage





Gab es in letzter Zeit ein Buch, dessen Handlung nicht hielt, was die Inhaltsangabe versprochen hat?


Da kann ich ohne überlegen zu müssen "Totenhaus" von Bernhard Aichner nennen. Die Inhaltsangabe verspricht einen Thriller mit rasanter Verfolgungsjagd, bei dem man die Täterin bereits von Beginn an kennt. 
Leider jedoch war die Geschichte selbst dann eher eine Heulsusen-Dramaqueen Story, bei der ich mit dem Kopfschütteln gar nicht mehr aufhören konnte. Von Spannung oder Ermittlern keine Spur, stattdessen sollte man permanent mit Mitleid haben mit einer 6-fachen Mörderin. 
Das Buch ist das ultimative Rezept für Langeweile und ich war unendlich froh, als ich endlich damit fertig war.


Habt ihr auch ein, Buch dessen Handlung nicht das halten konnte, was die Inhaltsangabe versprochen hat?


Liebe Grüße
eure

Samstag, 22. August 2015

[Rezension] Hope Forever





Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch, nichts. Im Gegenteil: Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden, das könnte die ganz große Liebe werden. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann. 





"Hope Forever" lag schon ein Weilchen auf meinem SuB, da das Genre ja nicht zu meinen liebsten zählt. Nun habe ich neulich "Weil ich Layken liebe" von der gleichen Autorin gelesen und war hin und weg. Daher wurde dieses Buch von Colleen Hoover endlich erlöst und durfte meinen angestaubten SuB verlassen. 
Zu Beginn las sich "Hope Forever" wie eine ganz normale Teenagerromanze. Zwischen den Zeilen merkt man allerdings, dass da noch irgendetwas ist, nur was, bleibt erst mal im Dunklen. Erst mit der Zeit offenbart sich nach und nach etwas über die Vergangenheit, etwas sehr schreckliches. 
Geschrieben ist die Geschichte aus Sicht von Sky. Sky's Schicksal hat mich sehr berührt und ich liebe ihre direkte Art, denn sie sagt immer was sie denkt auch wenn das manchmal zu peinlichen Situationen führen kann. Holder ist da schon etwas schwerer zu durchschauen, aber im Nachhinein gesehen macht sein Verhalten doch Sinn und auch ihn habe ich sehr in mein Herz geschlossen. 
Aber nicht nur die beiden Hauptfiguren, sondern auch Six, Brecking und Karen sind wundervoll gezeichnet und man muss sie einfach gern haben. Ich fand es etwas schade, dass Six und Breckin ab dem zweiten Teil der Geschichte etwas an den Rand gedrängt werden, allerdings passiert so viel, dass für die beiden einfach kein Platz mehr war. 
Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Es fiel mir richtig schwer das Buch mal zur Seite zu legen. Wer Colleen Hoover kennt, weiß wie sehr sie das Drama liebt. Sky widerfährt wirklich ungeheuerliches in ihrer Kindheit und selbst jetzt bin ich noch schockiert wenn ich nur daran denke. Das Buch hinterlässt wahrlich einen bleibenden Eindruck und ich bin sehr begeistert wie gut die Autorin dieses sensible Thema behandelt. 



Für diese Achterbahn der Gefühle, mit wundervollen Charakteren und einer Geschichte, die man so schnell nicht wieder vergisst gibt es von mir voll 5 Herzen. Ich bin maßlos begeistert und freue mich schon sehr auf weitere Werke von Colleen Hoover. Sie versteht es wahrlich Leser zu verzaubern und in ihren Bann zu ziehen. 





Freitag, 21. August 2015

[Aktion] Burn it or Love it




Hey meine Lieben, 

"Burn it or Love it" ist eine neue Aktion von der lieben Sonja. Jede Woche stellen die Teilnehmer Bücher vor, die sie nicht so toll fanden (Burn it) oder Bücher, die einfach großartig sind. 



Heute geht es um: BURN IT





Bei "Isola" konnte mich leider nur eines überzeugen und das war das Cover. Ich finde es einfach wunderschön und bin damals sofort daran hängen geblieben. Der Klappentext klang dann auch nicht uninteressant und so habe ich mir das Buch schließlich gekauft. 
Die Grundidee selbst für die Geschichte ist wirklich toll und interessant, aber leider sehr schlecht umgesetzt. Die Charaktere sind extrem klischeehaft und die Ereignisse sind sehr vorhersehbar wodurch Spannung in diesem Buch ein Fremdwort für mich war. 
Ich denke, für jüngere Leser ist es besser geeignet, mir persönlich war es zu einfach und zu platt. Sehr schade.





Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wie gefällt es euch?

Macht doch auch bei der Aktion von Sonja mit :)


Liebe Grüße
eure

[Rezension] Das Geheimnis von Askir - Die zweite Legion




Ein mysteriöser Wanderer aus dem legendären Reich Askir trifft im Gasthof >>Zum Hammerkopf<< ein. Er unterrichtet den Krieger Havald und die Halbelfe Leandra über die Zersplitterung des Reiches. Leandra, Havald und ihre Gefährten machen sich auf zum magischen Portal, um die Bewohner Askirs davor zu warnen, dass der brutale Herrscher Thalak auch sie zu unterjochen droht. Das Portal soll die Gefährten unmittelbar nach Askir führen - doch stattdessen landen sie im gefährlichen Wüstenreich Bessarein...





Ich empfand es als sehr erfrischend, dass der Schauplatz dieses mal eine komplette neue Umgebung war und der Hammerkopf verlassen wird. Denn dieser war ja der einzige Schauplatz im ersten Buch. 
Ebenfalls sehr angenehm ist es, dass der Autor sich nicht lange mit Rückblenden zum ersten Band aufhält, sondern es direkt weiter geht mit dem Geschehen. Besonders wenn man die Reihe am Stück lesen will, passt das perfekt. 
Je weiter die Reise unserer Helden geht umso mehr entwickeln sie sich weiter. Besonders Zokora ist mir hier positiv aufgefallen und konnte mich das ein oder andere Mal mit einer Charakterzügen überraschen, die ich an ihr nicht vermutet hätte. 
Durch die neue Location und durchaus sehr interessante Gegenspieler kommt eine gewisse Spannung auf, die leider manchmal durch allzu vorhersehbare Ereignisse getrübt wird. Auch das recht abrupte Ende konnte in mir kein Spannungsgefühl wie bei einem Cliffhanger erzeugen. 
Nicht gut gefallen hat mir auch der Rollenspielcharakter, den das Buch ab und an bekommt. Havald und seine Gefährten überstehen einen Kampf und einer von ihnen geht mit starken Verletzungen aus diesen und wird dann durch ein paar Schlucke Wein innerhalb von Sekunden wieder gesund. Das ist für mich auch für ein Buch im Bereich Fantasy nach einer gewissen Zeit zu viel des guten und hat mich sehr genervt. 



Mit diesem Band ist Richard Schwartz eine gute Fortsetzung gelungen, die ich als gehobenes Mittelmaß einstufen würde. Man kann die Geschichte gut lesen, aber wer fesselnde Spannung erwartet, die einen nicht mehr los lässt, dürfte enttäuscht werden. 






10 Fragen Buch TAG



Hey meine Lieben, 

ich wurde vor einigen Tagen von der lieben Tulip für den 10 Fragen Buch TAG getagged. Vielen lieben Dank dafür :) Die Grafik von mir für diesen Tag, darf gerne übernommen werden. 


1. Wie lange liest du schon?

Ich lese im Grunde seit ich es gelernt habe. Schon als Kind habe ich Bücher regelrecht verschlungen. Das ich einmal eine solche Leseratte werde, hätte man von mir wohl nie gedacht, denn als Kleinkind war es mein größtes Hobby Mama's alte Kataloge in Millionen Fetzen zu zerlegen. Hätte ich Bücher in die Finger bekommen, hätten die wohl auch dran glauben müssen ;)

2. Hast du noch andere Hobbys außer lesen?

Natürlich muss ich hier erst mal meinen Blog nennen, der für mich inzwischen auch zu einem großen Hobby geworden ist. Meine größte Leidenschaft ist allerdings Klavier spielen. Gitarre möchte ich gerne auch noch lernen oder Geige, irgendwann einmal. Ein Leben ohne Musik wäre für mich genauso unvorstellbar, wie ein Leben ohne Bücher. 

3. Wenn du in deinem ganzen Leben nur noch 3 Bücher lesen dürftest, welche wären das?

Oh man, ich hasse solche Fragen. Wie soll man sich denn bitte für nur 3 Bücher entscheiden. Also wer mich kennt weiß, dass Harry Potter definitiv eines davon ist. Hm und die anderen beiden, den ersten Band von Throne of Glass und Der Seelenbrecher von Sebastian Fitzek. Dann hab ich noch einen Thriller für etwas Abwechslung :)

4. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich habe schon länger verschiedene Bücherblogs verfolgt und irgendwann dachte ich mir, ich könnte das doch auch mal versuchen. Dann habe ich mich noch am selben Tag hingesetzt und versucht mich in die Materie einzulesen, da ich wirklich keine Ahnung von der Technik hatte. Nach dem ich die ersten Ideen alle immer wieder verworfen hatte, kam dann der Tag an dem mein Blog doch noch fertig designed war und es konnte losgehen. 

5. Was wäre deiner Meinung nach das perfekte Buchcover?

Puh, die Frage ist gar nicht so leicht. Ich poste hier einfach mal ein paar Cover, die für mich ziemlich perfekt gestaltet sind:




6. Wieso hast du deinen Blog genauso designed, wie er jetzt im Moment ist?

Wer mich von Beginn an verfolgt, weiß dass mein Blog ja einmal einen ganz dunkelblauen Hintergrund hatte. Das war aber auf Dauer nicht sehr angenehm für die Augen und auch mit Farben arbeiten beim erstellen der Texte hat mich die Hintergrundfarbe meines Blogs mehrfach in den Wahnsinn getrieben. Daher habe ich dann beschlossen etwas helleres als Hintergrund zu nehmen, dass dennoch zum Header passt. Und so wie es aktuell nun gestaltet ist, passt es meiner Meinung nach ganz gut.

7. Wirst du sofort aufmerksam wenn das Wort "Buch" fällt?

Das kommt auf die Situation an und wo ich gerade bin oder wer sich darüber unterhält. Aber prinzipiell würde ich wohl eher zu ja tendieren. 

8. Deine Meinung zu deinem SuB?

Ähm, tja der könnte mal wieder aktualisiert werden. Eine Aufgabe vor der ich mich ganz gerne drücke, weil ich dann immer feststellen muss, dass er wächst und wächst und wächst... Aber ihr kennt das ja bestimmt oder? ;)

9. Hast du eine Wunschliste? Wenn ja, wie viele Bücher sind darauf?

Ich muss gestehen ich habe gleich mehrere Listen. Ich bin bei Portalen wie lovelybooks, Goodreads oder auch wasliestdu.de registriert und wenn ich da über ein Buch stolper, dann pack ich es direkt dort auf die Wunschliste. Tja und dann ist da noch mein Wunschzettel auf Amazon. Der hat aktuell so um die 200 Bücher. Mit den anderen Seiten dürften es wohl insgesamt um die 300 Bücher sein, würde ich jetzt schätzen. Es gibt einfach zu viele tolle Bücher. 

10. Wenn du einen 50 € Buchgutschein hättest, welche Bücher würdest du dir kaufen?

Also auf alle Fälle würde ich mir "Schnee wie Asche" und den ersten Band von "Frostkuss" kaufen. Anschließend würde ich schauen wie viel Geld ich noch übrig habe und erst mal ausgiebig durch die Buchhandlung stöbern. Am Ende käme dann ein Auswahlverfahren und nach vielen Stunden hin und her überlegen hätte ich mich dann wohl mal entschieden. :D



Ich tagge Annika von Kauzgeflüster.


Liebe Grüße
eure