Samstag, 24. September 2016

[Rezension] Noah



Sie wissen nicht, wer Sie sind. Sie wissen nicht, was Sie in der Stadt wollen, in der Sie sich befinden. Sie wissen nicht, warum Sie auf der Straße leben. Sie wissen nicht, warum in Ihrer Schulter eine frische Schusswunde verheilt. 

Sie wissen nur: Jemand wollte Sie töten. 

Und Sie wissen auch: Er wird es wieder versuchen. Weil Sie ein Geheimnis in sich tragen, von dem das Schicksal der gesamten Welt abhängt. Werden Sie sich erinnern, bevor es zu spät ist?



Mein nächster Fitzek!! Ich habe mich so so sehr auf dieses Buch gefreut und wurde natürlich nicht enttäuscht, im Gegenteil Sebastian Fitzek ist es wieder einmal gelungen meine sowieso schon hohen Erwartungen noch zu übertreffen. Die Geschichte nimmt Ausmaße an mit denen ich zu keinem Zeitpunkt gerechnet hätte. 
Das Tempo ist rasant, actionreich und gespickt mit vielen überraschenden Ereignissen. 
Noah lebt auf der Straße gemeinsam mit Oscar, einem Obdachlosen der ihm das Leben gerettet hat. Doch warum wurde er, Noah, überhaupt angeschossen? Wer verfolgt ihn? Dies sind nur zwei von zahlreichen Fragen denen Noah sich stellen muss, der zu allem Überfluss auch noch sein Gedächtnis verloren hat. Wie gravierend seine Situation ist weiß kann er zu Beginn nicht einmal ahnen. Noah`s Weg zu begleiten und mit ihm auf der Spur seines Ichs zu sein war überaus spannend und ich war gefesselt von den Geschehnissen. Über die weiteren Figuren möchte ich an dieser Stelle gar nicht ins Detail gehen um keine Informationen vorzugreifen, das würde nur die Spannung nehmen. 
Zum Ende hin spürte ich immer mehr Beklemmung aufgrund des vorrangigen Themas, welches das Buch behandelt. Mit seiner Geschichte regt Sebastian Fitzek zum Nachdenken an und man kommt ins Grübeln über sich selbst, die Welt, die heutige Konsumgesellschaft und ihre Auswirkungen. 



Wieder einmal wurde ich gefesselt von Herrn Fitzek. Mit seiner Geschichte greift er ein sehr brisantes Thema auf, welches jeden Einzelnen von uns betrifft. Dabei provoziert er jedoch nicht nur, er regt viel mehr zum Nachdenken an und liefert ganz nebenbei noch einen spannungsgeladenen Thriller, bei dem man einfach nicht aufhören kann weiter zu lesen. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und kann es euch nur ans Herz legen es auch zu lesen! Ein weiteres grandioses Meisterwerk von Sebastian Fitzek!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen