Sonntag, 2. Oktober 2016

[Rezension] Alles, was du suchst



Cameron ist Webdesignerin in New York. Und nur weil sie diesen Auftrag wirklich dringend braucht, macht sie sich auf den Weg ins tiefste Vermont. Dort soll sie für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop entwerfen, aber das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Will, der Sohn des Auftraggebers, ist zwar unglaublich sexy und sympathisch, doch von der Idee eines Internet-Auftritts ist er alles andere als begeistert. Schon fliegen zwischen Cameron und Will die Fetzen. Trotzdem kann Will das Verlangen, das er für Cameron empfindet, nicht leugnen - und die beiden verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander. Aber da ist mehr zwischen ihnen. Vielleicht sogar wahre Liebe?


"Alles, was du suchst" hat mich bezaubert und in ein wundervolles, idyllisches Butler mitsamt seiner liebevollen und einzigartigen Mitbewohner entführt. Der Charmer der Kleinstadt, der Elch der Stadt und die wundervolle grüne Natur überall um die Stadt herum laden zu einer entspannten Zeit zum Wohlfühlen ein. Fred und seine Begegnung mit Cameron waren ein toller Einfall der Autorin, der zu so manchem Lacher geführt hat. 
Zwischen Cameron und Will knistert es von Beginn an, aber unterschiedliche Lebensstile und -einstellungen gestalten die Beziehung zwischen den beiden nicht gerade einfach. Cameron hat mich durch ihre mutige und kämpferische Ader sofort begeistert und ich mag sie wirklich gerne. Etwas traurig gestimmt hat mich ihre Vergangenheit, die leider nicht so rosig war. Will wiederum hat mit neun Geschwistern eine wirklich große aber auch sehr herzliche und liebevolle Familie. Alle Mitglieder seiner Familie habe ich in mein Herz geschlossen und am liebsten wäre ich selbst ein Teil von ihnen. Sie sind einfach unglaublich!
Bei dieser Geschichte erlebt man eine Achterbahnfahrt der Gefühle, bei der sowohl Humor als auch knisternde Leidenschaft und ein Hauch Erotik nicht zu kurz kommen. Mich hat die Story komplett in ihren Bann gezogen und ich kann es nicht erwarten, dass der nächste Band der Reihe erscheint, bei dem man dann Hannah näher kennen lernen wird. 


"Alles, was du suchst" ist ein mehr als nur gelungener Reihenauftakt. Die ausdrucksstarke Erzählweise der Autorin lassen den Liebesroman zu einem wahren Lesehochgenuss werden und ich habe mich ein wenig an die Boulder-Reihe von Mila Brenner erinnert gefühlt. Für mich ist dieses Buch ein ganz klares Muss für alle die Lust auf ein wenig Romantik und große Gefühle haben. 


Kommentare:

  1. Hallo Bettina ;-)
    Diese Buch wartet noch auf mich und nach deiner Rezension freue ich mich richtig darauf, auch wenn ich bisher noch etwas unsicher war. Habe ich doch im letzten Jahr die Reihe von Sarah Morgan gelesen, die ähnlich war und hoffe, dass ich auch in dieser Familie gut aufgenommen werden.
    Liebe Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin total hin und weg von diesem Buch ♥ So in loooove

    LG,
    Svenja

    AntwortenLöschen