Donnerstag, 14. Februar 2019

[Rezension] Die Rabenringe - Fäulnis

© https://www.w1-media.de/produkte?verlag=arctis

Hirka ist in der fremden Welt der Menschen gestrandet. Hier trifft sie auf Menschenjäger und Totgeborene und sehnt sich nach Rime, ihrem einzigen echten Freund. Doch ihr Kampf ums Überleben verblasst, als sie die Wahrheit über ihre Herkunft erfährt und verstehen lernt, dass die Quelle der Fäulnis seit über tausend Jahren nach Freiheit strebt. Das Schicksal zweier Welten und derjenigen, die sie liebt, scheint immer mehr in Hirkas Händen zu liegen... 


Das Warten hat ein Ende und mit "Fäulnis" liefert uns die norwegische Autorin Siri Pettersen den zweiten Band der Rabenringe. 

Hirka hat Ymsland hinter sich gelassen und ist mit einer, ihr völlig unbekannten Welt konfrontiert. Nur langsam gewöhnt sie sich an die Menschen und die ungewohnte Umgebung und ich konnte total gut nachvollziehen, dass sie ihre Heimat sehr vermisst. Ich selbst habe mich im ersten Band in Ymsland deutlich wohler gefühlt. 

Während Rime alles daran setzt sie zu finden, muss Hirka sich entscheiden wem sie letztlich vertrauen und welchen Weg sie einschlagen möchte. 
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive der beiden erzählt. Miteinander kommunizieren ist den beiden leider nicht möglich und so weiß nur der Leser selbst, wie es tatsächlich um beide steht. Die Autorin transportiert die Sorgen und Ängste der beiden glaubhaft und direkt und ich habe mit ihnen gelitten. 

Interessante Wendungen halten das Spannungslevel recht hoch und diese Fortsetzung kann gut mit dem ersten Band mithalten. Dieses Mal gibt es allerdings nicht nur High Fantasy Elemente, sondern auch Urban Fantasy spielt eine bedeutende Rolle. Für mich etwas ungewohnt, aber mit der Zeit habe ich mich gut darauf einstellen können. Die raue und teilweise düstere Atmosphäre spiegelt die Probleme von Rime und Hirka nur zu gut wieder und ich konnte mich vollständig in der Geschichte verlieren. 
Nun heisst es wieder warten, bis der dritte und finale Band erscheinen wird. 

Eine einzigartige Atmosphäre und ganz besondere Charaktere sorgen dafür, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Nach kleinerer Probleme am Anfang konnte mich die Autorin doch noch sehr von sich überzeugen.


Vielen Dank an den Arctis Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Der Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Arctis Verlag und enthält Werbung für "Die Rabenringe - Fäulnis" von Siri Pettersen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.