Donnerstag, 12. März 2020

[Rezension] Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

© dtv-verlag.de

>>Ich bin nicht mehr die, die ich noch vor drei Monaten war. Damals war ich die meistgesuchte Person in ganz Anglia. Und unbesiegbar. Wer ich jetzt bin, weiß ich nicht.<<

Sie war Blackwells beste Hexenjägerin - nun ist sie seine größte Widersacherin. Aber ohne das Stigma ist sie so gut wie machtlos...


Der zweite Band startet zeitlich ein wenig später als der erste Teil geendet hat. Im ersten Drittel lässt die Autorin es etwas ruhiger angehen und durch kleine Rückblenden findet man ganz gut zurück in die Geschichte. Es war schon einige Zeit her, dass ich den Reihenauftakt gelesen hatte. 

Elisabeth wird für ihre Taten vor Gericht gestellt und auch in diesem Band merkt man ihr an wie schwer es ihr fällt ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, Vertrauen zu fassen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Der Konflikt zwischen ihr und John war durchaus gelungen, allerdings für meinen Geschmack zu schnell beendet um wirklich glaubwürdig zu sein. Hier wurde es leider etwas klischeehaft. 
Skyler wieder zu treffen war aber richtig klasse, der Typ ist einfach der Hammer und ich habe ihn sehr in mein Herz geschlossen!!
Malcom war für mich eine große Überraschung. Er zeigt sich von einer ganz anderen Seite und mein Hass auf ihn aus dem ersten Band ist ziemlich schnell verflogen. 

Der finale Kampf gegen Blackwell steht an und die Geschichte konzentriert sich sehr auf Kampfstrategien, Kampftraining und Kriegsführung. Das mag vielleicht nicht jedermanns Geschmack sein, aber mir hat es sehr gut gefallen! Die Autorin findet hier eine gute Mischung aus Zwischenmenschlichem und Action. Der finale Höhepunkt war extrem spannend und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, geschweige denn das Buch zur Seite legen. Der Abschluss selbst ist zwar recht offen gestaltet, passt für mich aber gut zur gesamten Handlung.

Insgesamt ein gelungenes Finale, auch wenn mir ein paar kleine Dinge nicht ganz so gut gefallen habe. Schade, dass die Reihe nicht mehr Bände umfasst.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.