Mittwoch, 31. März 2021

Monatsrückblick März

 

Hey meine Lieben, 

heute möchte ich euch gerne meinen Monatsrückblick zeigen: 


Gelesene Bücher

   

  



  




Highlight des Monats



Der Autor hat einen ruhige Schreibstil und die Geschichte fließt ohne große Spannungsbögen dahin. Dennoch war ich die gesamte Zeit von der Handlung gefesselt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Gemeinsam mit Hannes erlebt man die Jahreswechsel, politische Spannungen, Freundschaft, aber auch Leid. Dabei erhält man auch einen unvergesslichen Einblick in die bäuerliche Welt und den täglichen Kampf ums Überleben, der einfach nie enden will. Der Weg ist für alle vorbestimmt und es scheint keine Überraschung oder gar Freiheit auf die Menschen zu warten. Im Gegenteil. Doch genau aus diesen Fesseln versucht Hannes auszubrechen und dabei seinen eigenen Weg und sein ganz persönliches Glück zu finden.  (5/5 Herzen)


Flop des Monats


Die Autorin braucht fast 100 Seiten ehe die Reise überhaupt losgeht. Davor erzählt sie lang und breit von ihrer Scheidung und Krankheit und für meinen Geschmack war das viel zu ausführlich. Ja beides führt sie schließlich zu dieser Reise, aber das hätte man auch mit einem kurzen Kapitel herausstellen können, anstatt ein Viertel des Buches dazu zu nutzen. Auch als es dann endlich los geht, konnten mich die Beschreibungen der Autorin überhaupt nicht packen und nach 150 Seiten habe ich das Buch dann völlig entnervt abgebrochen. 
Die Reise wirkt fast schon nebensächlich und ich habe mir schlichtweg etwas völlig anderes von der Lektüre versprochen. (1/5 Herzen)


Mein Monatsrückblick in Zahlen:

Gelesene Bücher: 14
Gehörte Bücher: 1
Neuzugänge: 6
Gelesene Seiten dieses Monats: 4.312
Gelesene Seiten dieses Jahres: 10.497
Durchschnittliche Seiten pro Tag: 139



Liebe Grüße
eure


Kommentare:

  1. Hallo Bettina,

    der März scheint ja sehr lesereich gewesen zu sein und mit nur einem Flop kann man leben.

    Ich mag deine Rezi zu Kronsnest, das Cover hat mich schon mehrfach angelacht, es wandert mal auf meine hoffnungslos überfüllte Wunschliste. ;-)

    Von deinen Büchern kenne ich nur Alte Sorten, den Schreibstil mochte ich sehr. Ewald Arenz hat vor kurzem sein neues Buch herausgebracht. Mal sehen, ob ich es lesen werde.

    Und Hard Land wird zur Zeit ja überall gehyped, es reizt mich auch, aber ich muss mich mal etwas einschränken, denn soviel Lesezeit hat kein Mensch, wie ich Buchwünsche.

    https://sommerlese.blogspot.com/2021/03/lesemonat-marz-2021.html

    Liebe Grüße, einen buchfreudigen April und eine schöne Osterwoche,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Babara,

      das mit der Wunschliste kenne ich. Egal wie viel man liest (und sich kauft) sie wird einfach nicht kleiner...
      Aber so muss man wenigstens nie Angst haben, einem könnte der Lesestoff ausgehen.

      Ich wünsch dir auch einen buchigen April!!
      Bettina

      Löschen
  2. Guten Morgen Bettina :)

    Von der Anzahl der Bücher schaut der Lesemonat wirklich gut aus, schade aber um den Flop. Ich kenne von den Büchern bisher keins, gesehen habe ich aber einige.
    Von Hush hat man ja sehr viel gehört, aber so wirklich angesprochen hat mich das Buch nie.

    Ich wünsche dir schöne Ostertage und einen lesereichen April :)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea,

      Hush war echt gut und ich bin gespannt auf die Fortsetzung!
      Ich wünsche dir auch einen lesereichen April!

      LG
      Bettina

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.